International

Hongkong Open: Timo Boll scheitert knapp an Zhou Yu

Bye bye, Timo! Boll schied in Hongkong im Viertelfinale aus (©ITTF)

08.06.2019 - Die Hongkong Open sind aus deutscher Sicht beendet. Am Samstagmorgen deutscher Zeit trat der letzte im Wettbewerb vertretene DTTB-Spieler, Timo Boll, zum Viertelfinale gegen den Chinesen Zhou Yu an den Tisch und verpasste seine Chance auf eine Medaille. Trotz zwischenzeitlicher 3:2-Führung verlor er die Partie noch im siebten Satz. Im Halbfinale der Herren stehen damit drei Chinesen und ein Japaner.

Auf dem Treppchen der Hongkong Open wird am Sonntag kein deutscher Spieler stehen. Im Viertelfinale des Herreneinzels schied mit Timo Boll das letzte DTTB-Ass aus dem mit 175.000 US-Dollar dotierten Wettbewerb aus - zuvor waren Benedikt Duda und Shan Xiaona im Achtelfinale gescheitert. Auf dem Papier war Boll als Favorit in die Runde der besten Acht gegangen. Der Weltranglistensechste traf auf die Nummer 61 der Welt, Zhou Yu. Doch zeigte sich hier ein weiteres Mal, das gerade bei den Chinesen aus der zweiten Reihe die Weltranglistenposition nicht immer aussagekräftig ist. So kann man trotz der 55 Plätze, die zwischen Boll und Zhou liegen, von einem hochklassigen Match auf Augenhöhe sprechen. Die ersten vier Sätze wurden nur mit zwei Punkten Unterschied entschieden - Satz eins und zwei gingen an den Chinesen, dann glich Boll aus. Den wichtigen Vorteil im fünften Durchgang sicherte sich Boll mit 11:5 und manch einer dachte sicher, dass dies die Vorentscheidung sein könnte. Doch der Hesse verpasste es, den Sack direkt danach zuzumachen und landete im Entscheidungssatz. Hier preschte Zhou direkt mit ein paar Punkten nach vorne, wechselte die Seiten bei 5:2 und ließ den Deutschen nie näher als zwei Punkte herankommen. Nach einigen herausragenden, klug gespielten Ballwechseln holte sich der Chinese mit 11:6 schließlich den Sieg und steht nun gegen den Japaner Tomokazu Harimoto im Halbfinale. Dieser hatte seinen Landsmann Jun Mizutani mit 4:1 besiegt.

Das zweite Halbfinale der Herren wird ein rein chinesisches Match sein. Liang Jingkun hatte den Vizeweltmeister Mattias Falck nach einem hart umkämpften ersten Satz im Griff und siegte mit 4:0. Sein nächster Gegner wird Lin Gaoyuan sein, der gegen Wang Chuqin gewann. Bei den Damen triumphierte Miu Hirano über Shan-Xiaona-Bezwingerin Feng Tianwei und spielt nun gegen die Chinesin Wang Yidi. Im zweiten Halbfinale wird die Taiwanerin Cheng I-Ching auf Mima Ito treffen.
 

Die Spiele der Deutschen im Überblick:

Herren-Einzel

Viertelfinale
Timo Boll - Zhou Yu CHN 3:4 (-9,-9,9,9,5,-9,-6)

Alle Spiele, Ergebnisse und einen Livestream gibt es auf der ITTF-Webseite!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.