International

YOG: Harimoto und Hirano scheitern im Einzel an China

Die Medaillengewinner der Jungen v.l.n.r: Tomokazu Harimoto (Silber), Wang Chuqin (Gold), Kanak Jha (Bronze) (©ITTF)

11.10.2018 - Er hatte das Ziel, beide Titel bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires zu gewinnen. Einen davon hat er nun verpasst: Im Finale des Jungen-Einzels am Mittwoch unterlag der topgesetzte Japaner Tomokazu Harimoto dem Chinesen Wang Chuqin mit 1:4. Auch Harimotos Landsfrau Miu Hirano, bei den Mädchen topgesetzt, scheiterte im Finale am Reich der Mitte, sie musste Sun Yingsha zum Sieg gratulieren.

Im Halbfinale hatte sich Harimoto im Entscheidungssatz gegen den Taiwaner Lin Yun-Ju behaupten können, Wang Chuqin den an Position zwei gesetzten US-Amerikaner Kanak Jha in vier Sätzen in Schach gehalten. Im Finale machte Wang die entscheidenden Punkte und verließ die Box nach fünf Sätzen als Sieger. "Ich bin glücklich darüber, diesen Titel gewonnen zu haben. Das gibt mir Selbstvertrauen und ist mit Abstand der größte Erfolg meiner Karriere. Harimotos Fähigkeiten sind groß, seine Weltranglistenposition hoch. Er ist ein sehr starker Spieler, deshalb bin ich nur mit der Einstellung ins Finale gegangen, etwas lernen zu wollen", zeigte sich der 18-jährige Chinese nach seinem Triumph bescheiden. Bronze im Jungen-Einzel ging an Jha, den Zweitligaspieler des 1. FSV Mainz 05. Im Spiel um Platz drei behielt er in einem Sieben-Satz-Krimi die Oberhand über Lin. 

Rumänin Dragoman schreibt Geschichte
Auch das Finale im Mädchen-Einzel wurde in fünf Durchgängen entschieden. Miu Hirano, die sich in der Vorschlussrunde gegen die Rumänin Andreea Dragoman durchgesetzt hatte, verlor knappe Sätze gegen die amtierende Jugend-Weltmeisterin Sun Yingsha, im Halbfinale Siegerin über die Inderin Archana Girish Kamath. "Es fühlt sich natürlich gut an, bei den Youth Olympic Games Gold gewonnen zu haben. Hirano ist eine der besten Spielerinnen in Japan, World-Cup-Siegerin und hat drei Top-Chinesinnen bei den Asienmeisterschaften im letzten Jahr geschlagen. Vor dem Finale habe ich mir deshalb wenig Hoffnungen gemacht. Ich habe mich auf die Rolle als Herausforderin konzentriert, um jeden Punkt gekämpft und bin froh, dass es geklappt hat", so Sun nach dem Finale. Bronze bei den Mädchen ging an Dragoman. Sie bezwang Kamath mit 4:1 und schrieb Geschichte, weil sie die erste olympische Medaille im Tischtennis für Rumänien überhaupt holte.  

Auftakt für Deutschland gegen China im Mannschafts-Wettbewerb
Am Freitag geht es in Buenos Aires mit dem gemischten Mannschafts-Wettbewerb weiter. Die Auslosung bescherte Deutschland eine alles andere als leichte Vorrundengruppe. Zum Auftakt am Freitagnachmittag werden Franziska Schreiner und Cedric Meissner, die im Einzel in der Vorrunde ausschieden, auf China treffen, also auf die frischgebackenen Einzel-Sieger Wang und Sun. Weiter geht es am gleichen Tag gegen Nigeria, ehe am Samstag das Spiel gegen Italien ansteht, das wohl über Platz zwei und damit das Erreichen des Achtelfinals entscheiden dürfte.

"Gegen den Favoriten China wird es natürlich sehr schwer. Wir haben aber gut trainiert und werden gut vorbereitet sein. Wir wollen vor allem aus den Matches gegen Italien und Nigeria das Beste machen und in das Achtelfinale einziehen", gibt Mädchen-Bundestrainerin Dana Weber dem DTTB gegenüber eine klare Zielsetzung für den Mannschafts-Wettbewerb aus. Gespielt werden im Mixed-Wettbewerb zunächst zwei Einzel. Beim Spielstand von 1:1 entscheidet das Mixed-Doppel über die Sieger der Partie. 

Die Ergebnisse der Finalspiele in der Übersicht:

Jungen-Einzel

Halbfinale
Tomokazu Harimoto JPN - Lin Yun-Ju TPE 4:3 (-6,11,12,4,-9,-5,6)
Wang Chuqin CHN - Kanak Jha USA 4:0 (7,7,5,4)

Spiel um Platz drei
Lin Yun-Ju - Kanak Jha 3:4 (6,-7,-11,-3,8,4,-9)

Finale
Tomokazu Harimoto JPN - Wang Chuqin CHN 1:4 (-8,5,-1,-11,-9)


Mädchen-Einzel

Halbfinale
Miu Hirano JPN - Andreea Dragoman ROU 4:0 (2,7,5,2)
Archana Girish Kamath IND - Sun Yingsha CHN 1:4 (-3,-7,-6,1,-5)

Spiel um Platz drei
Andreea Dragoman ROU - Archana Girish Kamath IND 4:1 (-8,11,9,5,9)

Finale
Miu Hirano JPN - Sun Yingsha CHN 1:4 (-11,9,-9,-9,-6)


Die Spiele der Deutschen im Mannschafts-Wettbewerb (Angaben in deutscher Zeit): 

Gruppe D
Deutschland - China, Freitag 16.30 Uhr
Deutschland - Nigeria, Samstag 0 Uhr 
Deutschland - Italien, Samstag 21 Uhr

Zu allen Ergebnissen

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.