Jugend-EM

Diese Spieler vertreten Deutschland bei der Jugend-EM

Gewann im letzten Jahr den Titel mit der deutschen Mannschaft: Cedric Meissner (©Steinbrenner)

02.07.2018 - Im letzten Jahr ist den deutschen Jungen bei der Jugend-EM in Guimaraes der große Coup gelungen: Zum ersten Mal seit 2006 konnte eine DTTB-Auswahl in dieser Altersklasse den Titel gewinnen, im Finale wurde Russland mit 3:0 bezwungen. Nun ist bekannt geworden, welche Spieler der DTTB diesmal ins Rennen schickt, beim Turnier im rumänischen Cluj-Napoca, das am 15. Juli beginnt und am 24. Juli endet.

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Tobias Hippler und Gerrit Engemann stehen mit Cedric Meissner und Fan Bo Meng immerhin noch zwei Europameister aus dem letzten Jahr im Aufgebot. Komplettiert wird die Mannschaft von Kay Stumper, der 2017 schon im Individual-Wettbewerb bei den Jungen zum Einsatz kam, sowie Benno Oehme und Felix Wetzel, welcher den Vorzug vor Daniel Rinderer erhielt. Bei den Mädchen dürfen sich die letztjährige Schüler-Europameisterin im Doppel und Dritte im Einzel, Anastasia Bondareva, die Vize-Europameisterin der Schülerinnen im Einzel, Wenna Tu, Youth-Olympics-Qualifikantin Franziska Schreiner, Laura Tiefenbrunner und Sarah Mantz über die Nominierung freuen. 

Im Schüler-Bereich werden sich Mike Hollo und die drei Debütanten Hannes Hörmann, Felix Köhler und Jeromy Löffler beweisen können. Der Schülerinnen-Kader wiederum wird angeführt von Sophia Klee, die 2017 mit Bondareva im Doppel gewann. Zur Bad Driburgerin gesellen sich mit Leonie Berger, Naomi Pranjkovic und Annett Kaufmann drei neue Gesichter bei den Kontinentalmeisterschaften. Drittligaspielerin Kaufmann ist die Jüngste im deutschen Kader, erst vor eineinhalb Wochen feierte sie ihren zwölften Geburtstag. 

Das deutsche Aufgebot bei der Jugend-EM in Cluj-Napoca:

Mädchen
Anastasia Bondareva (TV Busenbach), Sarah Mantz (TSV Schwabhausen), Franziska Schreiner (alter Verein: TV 1921 Hofstetten, neuer Verein: TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor), Wenna Tu (NSU Neckarsulm) 

Jungen
Cedric Meissner (TuS Celle), Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim), Benno Oehme (SV Dresden-Mitte), Felix Wetzel (alter Verein: SB DJK Rosenheim, neuer Verein: FC Bayern München)

Schülerinnen 
Sophia Klee (TuS Bad Driburg), Leonie Berger (Borussia Düsseldorf), Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)

Schüler
Mike Hollo (alter Verein: SV DJK Kolbermoor, neuer Verein: TuS Fürstenfeldbruck), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Felix Köhler (TSG Kaiserslautern), Jeromy Löffler (TTSF Hohberg)

Betreuer-Team
Trainer und Trainerinnen
Richard Prause (Sportdirektor)
Eva Jeler (Cheftrainerin Nachwuchs; Bundestrainerin Schüler)
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)
Lara Broich (Bundestrainerin Schülerinnen)
Tamara Boros (DTTZ-Trainerin)

Auslosung der Mannschafts-Wettbewerbe

Jungen-Mannschaft, Gruppe C
Russland
Deutschland
Ungarn
Tschechien

Mädchen-Mannschaft, Gruppe D
Rumänien
Frankreich
Deutschland
Spanien

Schüler-Mannschaft, Gruppe A
Frankreich
Deutschland
Ungarn
Portugal

Schülerinnen-Mannschaft, Gruppe C
Litauen
Deutschland
Ukraine
Türkei

Die deutschen Medaillengewinner der Jugend-EM 2017:
Gold: 
Jungen-Mannschaft, Sophia Klee/Anastasia Bondareva (Schülerinnen-Doppel) 
Silber: Wenna Tu (Schülerinnen-Einzel), Cedric Meissner/Simon Soderlund (Schweden/Jungen-Doppel) 
Bronze: Anastasia Bondareva (Schülerinnen-Einzel), Jennie Wolf/Luisa Säger (Mädchen-Doppel), Anastasia Bondareva/Daniel Rinderer (Schüler-Mixed)

(DK/ByTTV)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.