International

Deutschland schließt U21-EM mit einer Bronzemedaille ab

Dennis Klein holte Bronze in Minsk (©ITTF)

11.03.2018 - Am Morgen des Finaltags der U21-EM in Minsk ist das Turnier für das deutsche Team beendet. Mit Dennis Klein schied der letzte DTTB-Spieler im Doppel-Halbfinale aus und holte an der Seite des Tschechen Tomas Polansky die einzige Medaille für Deutschland. Die größte Medaillenhoffnung des DTTB, Yuan Wan, die bei den Turnier topgesetzt war und voriges Jahr Silber holte, musste sich derweil bereits im Viertelfinale verabschieden.

Im Einzel hatte Dennis Klein den Sprung in die K.o.-Runde der U21-EM nicht geschafft, dafür holte er im Doppel die einzige Medaille für das deutsche Team. Gemeinsam mit Tomas Polansky aus Tschechien, der den Titel im Einzel holte, war er auch der einzige Deutsche, der in das Doppelviertelfinale einzog. Nach einem glatten Sieg gegen das russisch-griechische Duo Vladimir Sidorenko/Ioannis Sgouropoulos standen die beiden im Halbfinale den Polen Marek Badowski/Patryk Zatowka gegenüber, die im Achtelfinale bereits Tobias Hippler und Nils Hohmeier keinen Satz gelassen hatten. Klein/Polansky konnten den ersten Vorstoß im zweiten Durchgang noch ausgleichen, schafften es dann aber nicht, selbst die Führung zu übernehmen. Mit 1:3 scheiterten sie so kurz vor dem Finale, freuten sich aber über die Bronzemedaille. Gold ging an die Türken Ibrahim Gündüz/Abdullah Yigenler, bei den Damen triumphierten Eline Loyen und Lisa Lung.

Im Einzel ging das deutsche Team dagegen leer aus. Während Tobias Hipplers Einzug ins Achtelfinale durchaus als Erfolg gewertet werden kann, hatte man sich bei den Damen etwas mehr erwartet. Schließlich stellte man mit Yuan Wan die Vizemeisterin des Vorjahrs und die topgesetzte Spielerin des Turniers. Doch die Bingerin hatte bereits im Achtelfinale mit der Weißrussin Nadezhda Bogdanova alle Hände voll zu tun, erkämpfte sich jedoch im siebten Satz noch den Sieg. Im Viertelfinale gelang ihr gegen die Russin und spätere Goldmedaillengewinnerin Mariia Tailakova ein guter Start, nach den ersten beiden gewonnenen Sätzen glitt ihr das Spiel allerdings noch aus der Hand und sie verlor mit 2:4.
 

Die Spiele der Deutschen im Überblick: 

Damen-Einzel

Viertelfinale
Yuan Wan - Mariia Tailakova RUS 2:4 (7,8,-3,-5,-4,-7)

Achtelfinale
Yuan Wan - Nadezhda Bogdanova BLR 4:3 (4,-12,-9,7,-9,5,6)
 

Herren-Einzel

Achtelfinale
Tobias Hippler - Csaba Andras HUN 0:4 (-8,-7,-8,-9)
 

Herren-Doppel

Halbfinale
Dennis Klein/Tomas Polansky CZE - Marek Badowski/Patryk Zatowka POL 1:3 (-7,7,-10,-7)

Viertelfinale

Dennis Klein/Tomas Polansky CZE - Vladimir Sidorenko RUS/Ioannis Sgouropoulos GRE 3:0 (7,9,3)

Achtelfinale
Tobias Hippler/Nils Hohmeier - Marek Badowski/Patryk Zatowka POL 0:3 (-8,-4,-4)
Dennis Klein/Tomas Polansky CZE - Matteo Mutti/Carlo Rossi ITA 3:0 (7,5,5)
 

Damen-Doppel

Achtelfinale
Yuan Wan/Jennie Wolf - Karoline Mischek AUT/Airi Amaveri EST 2:3 (-8,5,-10,7,-9)

Alle Ergebnisse finden Sie hier!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.