International

Qatar Open-Qualifikation: Vier DTTB-Asse erreichen Zwischenrunde

Patrick Franziska ist nur noch einen Sieg von der Hauptrunde entfernt (©ITTF)

07.03.2018 - Acht DTTB-Spieler hatten sich schon kurz nach Ende der deutschen Meisterschaften in Berlin auf den Weg nach Doha gemacht, um an den Qatar Open teilzunehmen. Für sieben deutsche Spieler stand bei dem hochkarätig besetzten Turnier der Platinum-Kategorie seit gestern die Qualifikation auf dem Programm, die für drei schon nach den ersten zwei Spielen im Einzel beendet ist.

Schon gestern hatte Ricardo Walthers Ausscheiden festgestanden. Der Grünwettersbacher hatte sich dem zukünftigen Grenzauer Mihai Bobocica aus Italien geschlagen geben müssen, nachdem dieser bereits zuvor Bojan Tokic besiegt hatte. Der Gruppensieg war Bobocica damit nicht mehr zu nehmen, daran änderte auch Walthers kampfloser Sieg gegen Tokic nichts mehr. Auch Sabine Winter hatte ihr Auftaktspiel am Dienstag verloren, der schwedischen Ex-Europameisterin Li Fen war sie mit 2:4 unterlegen, ihr zweites Spiel verlor sie heute gegen die Singapurerin Zeng Jian. Han Ying wiederum hatte ihr erstes Einzel gegen die Lokalmatadorin Aia Mohamed gewonnen, musste sich am Mittwoch aber der Chinesin Chen Ke geschlagen geben und schied deshalb schon in der Gruppenphase aus.

Noch im Rennen und nur noch einen Sieg von der 32 Spieler umfassenden ersten Hauptrunde entfernt sind dagegen Ruwen Filus, Bastian Steger, Patrick Franziska und Benedikt Duda. Zwar zog auch Steger im ersten Einzel den Kürzeren, der 36-Jährige musste dem chinesischen Jugend-Weltmeister Xue Fei zum Sieg gratulieren. Da der aber Liam Pitchford unterlag und sich Steger gegen Pitchford durchsetzen konnte, erreichte der Deutsche knapp die Zwischenrunde. Filus, Franziska und Duda gewannen beide Einzel souverän. In der Zwischenrunde, die gerade läuft, steht Filus dem Inder Kamal Achanta gegenüber, Benedikt Duda dem Taiwaner Chen Chien-An. Patrick Franziska spielt gegen den Franzosen Abdel-Kader Salifou, Bastian Steger gegen den Italiener Niagol Stoyanov. Im Doppel müssen die Deutschen nicht in der Qualifikation ran. Wie Timo Boll im Einzel sind dort die Duos Filus/Walther und Franziska/Jonathan Groth (Dänemark) schon für die Hauptrunde gesetzt. 

Die Spiele der Deutschen in der Vorrunde:

Herren

Gruppe 2
Ruwen Filus - Mohamed El-Beiali EGY 4:0 (9,3,8,3)
Ruwen Filus - Romain Lorentz FRA 4:1 (-12,6,7,4,2)

Gruppe 9
Ricardo Walther - Mihai Bobocica ITA 3:4 (9,9,-6,-10,-9,6,-10)
Ricardo Walther - Bojan Tokic SLO 4:0 w.o.

Gruppe 13
Bastian Steger - Xue Fei CHN 2:4 (6,-6,-17,-4,6,-3)
Bastian Steger - Liam Pitchford ENG 4:1 (10,-7,9,17,8)

Gruppe 18
Patrick Franziska - Zhai Yujia DEN 4:0 (7,6,8,8)
Patrick Franziska - Tomas Konecny CZE 4:0 (6,6,7,6)

Gruppe 27
Benedikt Duda - Lee Chia-Sheng TPE 4:0 (7,10,10,11)
Benedikt Duda - Ovidiu Ionescu ROU 4:1 (8,-12,7,7,3)


Zwischenrunde: 
Ruwen Filus - Kamal Achanta IND, Mittwoch 15:20 Uhr
Benedikt Duda - Chen Chien-An TPE, Mittwoch 15:20 Uhr
Patrick Franziska - Abdel-Kader Salifou FRA, Mittwoch 16:10 Uhr
Bastian Steger - Niagol Stoyanov ITA, Mittwoch 16:10 Uhr


Damen

Gruppe 10
Sabine Winter - Li Fen SWE 2:4 (10,-9,10,-5,-3,-3)
Sabine Winter - Zeng Jian SIN 0:4 (-7,-7,-7,-8)

Gruppe 14
Han Ying - Aia Mohamed QAT 4:0 (1,6,2,2)
Han Ying - Chen Ke CHN 1:4 (-5,-7,10,-7,-10)

Mehr Infos, Ergebnisse und einen Livestream finden Sie auf der ITTF-Webseite!

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.