International

National Games: Happy End im Einzel für Ma und Ding

Ma Long ließ sich auch diesmal den Einzeltitel nicht nehmen (©Fabig)

06.09.2017 - Weder im Team- noch im Doppelwettbewerb hatte es für die beiden Weltranglistenersten Ma Long und Ding Ning zu einem Titel bei den chinesischen National Games gereicht. Das Happy End kam für sie erst im letzten Wettbewerb des Turniers, den Einzeln, wo sie ihre Dauerkonkurrenten Fan Zhendong und Liu Shiwen in die Flucht schlugen. Bronze ging an Zhu Yuling und Wang Chuqin, der von der verletzungsbedingten Aufgabe Xu Xins profitierte.

Sie sind und bleiben die Besten: Ma Long und Ding Ning, die amtierenden Weltmeister, Olympiasieger und Weltranglistenersten, haben auch bei den chinesischen National Games ihre Stärke demonstriert und sich die Titel im Einzel gesichert. Dafür mussten sie im Finale an zwei ihrer ärgsten Konkurrenten vorbei, an Fan Zhendong und Liu Shiwen. In der Neuauflage des Herren-WM-Endspiels zog auch diesmal Fan Zhendong den Kürzeren, dabei hatte er Ma Long wenige Tage zuvor im Teamwettbewerb noch mit 3:0 geschlagen. Im Einzelfinale hatte er zwar zweitweise mit 2:1 geführt, übergab dann aber dem Weltmeister das Ruder, der die folgenden drei Sätze gewann. Auch das Damenfinale war hart umkämpft. Wie Ma Long holte sich aber auch Ding Ning nach sechs Sätzen den Titel.

Zhang Jike und Xu Xin mischten am Ende aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr mit, als es um die Goldmedaille ging. Zhang war überraschend bereits im Achtelfinale an Zhou Kai gescheitert, Xu hatte sich in einem äußerst knappen Spiel gegen Hao Shuai zwar bis in die Vorschlussrunde gekämpft, gab hier seine Partie gegen Fan Zhendong jedoch freiwillig ab, weil ihn eine Verletzung plagte. So ging Bronze kampflos an Wang Chuqin, der zuvor Zhang-Bezwinger Zhou Kai herausgeworfen hatte. Auch bei den Damen schaffte es mit Wang Yidi eine Außenseiterin bis ins Halbfinale. Mit 4:1 hatte die nicht in der Weltrangliste geführte Wang die Nummer zwei der Welt, Chen Meng, aus dem Turnier geworfen. An Liu Shiwen und Zhu Yuling kam sie dann jedoch nicht mehr vorbei, so dass ihr nur der undankbare vierte Platz blieb. Bronze ging an Vizeweltmeisterin Zhu.

Auch im Doppel peppten ein paar Überraschungen den Wettbewerb auf. So holten sich im Damendoppel weder Ding Ning/Liu Shiwen noch Zhu Yuling/Chen Meng den Titel, sondern Gu Yuting/Mu Zi, die sich gegen die Vizeweltmeisterinnen Zhu/Chen mit 4:1 durchsetzten. Bronze ging derweil knapp an die Siegerinnen von Düsseldorf 2017. Bei den Herren konnten Fan Zhendong/Zhou Yu ihren Titel verteidigen - jedoch überschattete schon hier Xu Xins Verletzung das Finale, das er an Ma Longs Seite mit 3:4 verlor. Im Mixed gehörte Fan Zhendong mit seiner Partnerin Zhu Yuling eigentlich ebenfalls zu den größten Titelkandidaten. Das Finale wurde jedoch zwischen Hao Shuai/Wang Yidi und Yu Ziyang/Wang Manyu ausgetragen. Mit 4:1 triumphierten Yu/Wang und holten sich so den Titel im Mixed, während Fan/Zhu den dritten Platz sicherten.


Die entscheidenden Spiele im Überblick:

Herren-Einzel

Finale
Ma Long - Fan Zhendong 4:2

Spiel um Bronze
Wang Chuqin - Xu Xin w.o.


Damen-Einzel

Finale
Ding Ning - Liu Shiwen 4:2

Spiel um Bronze
Zhu Yuling - Wang Yidi 3:2


Herren-Doppel

Finale
Xu Xin/Ma Long - Zhou Yu/Fan Zhendong 3:4

Spiel um Bronze
Zhang Yudong/Sun Wen - Yan An/Lin Gaoyuan 1:3


Damen-Doppel

Finale
Gu Yuting/Mu Zi - Zhu Yuling/Chen Meng 4:1

Spiel um Bronze
Ding Ning/Liu Shiwen - Liu Gaoyang/Feng Yalan 3:2


Mixed-Doppel

Finale
Hao Shuai/Wang Yidi - Yu Ziyang/Wang Manyu 1:4

Spiel um Bronze
Fan Zhendong/Zhu Yuling - Zhou Yu/Mu Zi 3:2

So verliefen die Teamwettbewerbe!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.