Champions League

Champions League: Saarbrücken siegt auch in Roskilde

Gewann beide Einzel gegen Roskilde: Patrick Franziska (©BeLa Sportfoto)

24.11.2022 - Der Post SV Mühlhausen ist bereits für das Halbfinale in der Champions League qualifiziert und auch die drei anderen deutschen Teams – Saarbrücken, Düsseldorf und Neu-Ulm – sind nach wie vor auf einem guten Weg dorthin. Den zweiten Sieg im zweiten Spiel in der Königsklasse fuhr am Mittwochabend der 1. FC Saarbrücken-TT ein. Die Saarländer gewannen das Auswärtsspiel beim dänischen Klub Roskilde Bordtennis BTK mit 3:1.

In der vergangenen Woche hatte sich Saarbrücken in Gruppe D mit 3:1 gegen AS Pontoise Cergy durchgesetzt, am Mittwoch wiederholten die Saarländer dieses Ergebnis gegen den dänischen Vertreter Roskilde Bordtennis. Für die Saarbrücker Führung sorgte der Belgier Cedric Nuytinck, der ohne Satzverlust das Break gegen Jens Lundqvist schaffte. Wenig Probleme hatte danach Patrick Franziska gegen den dänischen Einzel-Europameister von 2009, Michael Maze, auch Franziska siegte mit 3:0. Einzig Hiromu Kobayashi aus der zweiten Saarbrücker Mannschaft musste sich seinem Gegner am Mittwochabend geschlagen geben. Er unterlag Mikkel Hindersson trotz einer 2:1-Satzführung denkbar knapp mit 2:3. Verlass war danach allerdings auf Franziska: Der 30-Jährige machte es nach einer 2:0-Satzführung noch einmal spannend, behauptete sich im Entscheidungssatz schließlich aber doch mit 6:4 gegen Lundqvist. 

Das nächste Spiel in der Champions League bestreitet Saarbrücken am 4. Dezember vor heimischer Kulisse gegen Pontoise Cergy, am 18. Dezember folgt der Abschluss gegen Roskilde. 

Roskilde Bordtennis BTK 61 - 1. FC Saarbrücken TT 1:3
Jens Lundquist - Cedric Nuytinck 0:3 (9:11, 9:11, 9:11)
Michael Maze - Patrick Franziska 0:3 (4:11, 2:11, 4:11)
Mikkel Hindersson - Hiromu Kobayashi 3:2 (13:11, 9:11, 5:11, 11:8, 6:4)
Jens Lundquist - Patrick Franziska 2:3 (3:11, 8:11, 11:7, 11:7, 4:6)

Zur ETTU-Übersichtsseite

(DK)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.