Champions League

Champions League: Berlin ungeschlagen im Viertelfinale

Die Berlinerinnen durften am Freitagabend einen makellosen Gruppensieg feiern (©Facebookseite ttc berlin eastside)

29.11.2019 - Vier Spiele, vier Siege - mit dieser Bilanz schließt der ttc berlin eastside die Vorrunde der Champions League ab und zieht als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Auf heimischem Boden ließen sich Shan Xiaona, Bernadette Szöcs und Matilda Ekholm gegen CP Lyssois Lille Métropole im Gegensatz zum Hinspiel diesmal kein Einzel abnehmen. Am Ende ging der Sieg völlig verdient mit 3:0 an die Hauptstädterinnen, die sich schon wieder auf die nächste Herausforderung vorbereiten müssen.

Einmal Champions League, zweimal Bundesliga - dem ttc berlin eastside steht kein leichtes Wochenende bevor. Um so wichtiger war der positive Auftakt gegen Lille, mit dem der makellose Gruppensieg in der Vorrunde der Champions League besiegelt werden konnte. Die erfolgsverwöhnten Berlinerinnen mussten in dieser Saison wettbewerbsübergreifend bisher drei Einzel abgeben - eines davon ging im Hinspiel an Lille, Bernadette Szöcs’ alte Mannschaft. Tatsächlich war es ausgerechnet die Rumänin, die ihr Einzel Ende Oktober verlor und die auch im Rückspiel die größten Probleme hatte. 

Nachdem Shan Xiaona einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Andrea Todorovic als Basis gelegt hatte, ging es zwischen Szöcs und ihrer Gegnerin Dora Madarasz von Beginn an eng zu. Szöcs hatte die Nase zwar stets ein bisschen weiter vorn, Madarasz ließ sich bis zum fünften Satz jedoch nicht abschütteln. Hier machte Szöcs mit 11:5 dann aber kurzen Prozess. Den Schlussstrich unter das erste von drei Spielen am Wochenende zog Matilda Ekholm, die Tamolwan Khetkhuan mit 3:1 besiegte. Nach dieser ‚Vorspeise‘ widmen sich die Berlinerinnen nun dem ‚Hauptgang‘ am Samstag und Sonntag gegen TuS Bad Driburg und SV DJK Kolbermoor, worauf an diesem Wochenende nach eigener Aussage zu hundert Prozent der Fokus liegt.


ttc berlin eastside - CP Lyssois Lille Métropole 3:0
Shan Xiaona - Andrea Todorovic 3:0 (5,5,10)
Bernadette Szöcs - Dora Madarasz 3:2 (12,-8,1,-6,5)
Matilda Ekholm - Tamolwan Khetkhuan 3:1 (5,-10,9,5)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.