Buntes

Series Finals auf Fuerteventura: Teilnehmer stehen fest

TTVN-Landessieger Lukas Brinkop ist auf dem Papier der Favorit auf Fuerteventura (©TTVN)

22.11.2022 - Tischtennis unter der kanarischen Sonne? Das ist auch im Januar 2023 das Motto für die Teilnehmer der „Series Finals“ auf Fuerteventura. Nach der Premiere Anfang 2022 werden die 16 Spieler, die sich in den Turnierserien der beteiligten Landesverbände in den vergangenen Monaten einen Startplatz erarbeitet haben, im Bundesfinale wieder ihren Champion küren. Wer vom 13. bis 16. Januar auf der Kanareninsel mit dabei sein wird, steht nun fest.

Palmen, Strand, das Meer - und eine Menge Tischtennis! Das erwartet die 16 Spieler, die sich über die Turnierserien des BTTV, TTBW, HTTV und TTVN für das Deutschlandfinale im Playitas Sport-Resort auf Fuerteventura qualifiziert haben. Darunter sind auch manche ‚Wiederholungstäter‘, die bereits bei der ersten Ausgabe Anfang 2022 mit dabei waren und sich erneut einen der begehrten Plätze sichern konnten. So auch Titelverteidiger Bastian Neubert vom TuS Lachendorf in Niedersachsen, der die „Series Finals 2021“ souverän gewinnen konnte. Im Landesfinale des TTVN-Races musste der Bundessieger allerdings Lukas Brinkop vom TuS Celle den Vortritt lassen. „Ich bin mit Silber sehr zufrieden und glücklich, wieder nach Fuerteventura fliegen zu können. Die Titelverteidigung dürfte aber schwer werden“, sagte Neubert gegenüber dem TTVN. Tatsächlich ist Landesligaspieler Brinkop, der beim Landesfinale mit einer Bilanz von 7:0 Spielen und ohne Satzverlust siegte, im Q-TTR-Wert-Vergleich auch bundesweit der Favorit auf den Titel.

Kämpferische Konkurrenz

Starke Konkurrenz kommt allerdings zum Beispiel aus Baden-Württemberg, wo sich das Zeller Duo Dominic Schirling und Christian Geiger erneut für die Series Finals qualifizieren konnte. Im Landesfinale gelang Titelverteidiger Schirling - wie Kollege Brinkop aus Niedersachsen - der Gesamtsieg, indem er ungeschlagen durch die sieben Spielrunden marschierte. Auf der Kanareninsel werden die beiden Landesfinalsieger, die 111 TTR-Punkte auseinanderliegen, nun den direkten Vergleich suchen. Ebenfalls mit einer weißen Weste von 6:0 Spielen fliegt der Sieger des BTTV-Race-Landesfinals, Mathias Ullrich, nach Fuerteventura. Der Bezirksoberligaspieler vom TV 1848 Schwabach führt die bayerische Delegation auf der Insel an und freut sich auf diese besondere Herausforderung, die es bei seinem ersten Race-Erfolg im Jahr 2016 noch nicht gab. „Ich werde mit einer gewissen Anspannung in die Spiele gehen und will unter der bayerischen Flagge etwas leisten“, gab er sich auf der BTTV-Webseite kämpferisch. 

In Hessen verzichteten die beiden Erstplatzierten des Landesfinals, Hasan und Kenan Dogru, hingegen auf die Teilnahme an den Series Finals, so dass sich neben Bronzegewinner Mustafa Nawid auch noch die Spieler auf den Rängen vier und fünf, Adrian Ritter und Oleg Gafner, über einen Startplatz im Bundesfinale freuen durften. Während aus den anderen drei Verbänden jeweils mehrere Spieler bereits Erfahrungen bei den Series Finals sammeln durften, betritt das hessische Quartett im Januar geschlossen Neuland. 

Zweite Auflage unter Palmen

Die Series Finals werden im Januar 2023 zum zweiten Mal als Höhepunkt der Turnierserien der vier teilnehmenden Landesverbände BTTV, TTVN, HTTV und TTBW durchgeführt. Neben den beteiligten Verbänden sind der Reiseveranstalter DER-Touristik und die myTischtennis GmbH für die Organisation des Deutschlandfinals verantwortlich und bieten einen besonderen Race-Saison-Abschluss unter Palmen.

Mehr Infos finden Sie hier!
 

Die Qualifizierten im Überblick

Bayern:
Mathias Ullrich (TV 1848 Schwabach)
Niklas Klein (CVJM Unterasbach)
Michael Schüller (TSV Wolkersdorf)
Tolga Balkanli (TTC 1992 München)

Niedersachsen:
Lukas Brinkop (TuS Celle 92)
Bastian Neubert (TuS Lachendorf)
Sven Nähle (SG Bomlitz-Lönsheide)
Marek Michalski (TTC Grün-Gelb Braunschweig)

Baden-Württemberg:
Dominic Schirling (TTV Zell)
Michael Kocheisen (SSV Schönmünzach)
Christian Geiger (TTV Zell)
Martin Sebald (SportKultur Stuttgart)

Hessen:
Mustafa Nawid (Tuspo 1912 Rengershausen)
Adrian Ritter (TSV 1921 Modau)
Oleg Gafner (KSV Baunatal)
Walter-Michael Weber (Harheimer TC)

Zum Highlight-Video der Series Finals 2021

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.