Olympia 2021

Olympia: Ryu Seung Min positiv auf Corona getestet

Isolation statt Olympia heißt es vorerst für Ryu Seung Min (©ITTF)

17.07.2021 - Für Ryu Seung Min war die Reise zu den Olympischen Spielen bereits am Flughafen von Tokio beendet. Der Olympiasieger von 2004, der inzwischen sowohl IOC-Mitglied als auch Präsident des koreanischen Tischtennisverbands ist, wurde am Samstagnachmittag direkt nach seiner Ankunft in Japan positiv aus das Coronavirus getestet, wie Ryu auf seinem Instagramkanal mitteilte. Der Koreaner wurde sofort in eine Isolationseinrichtung gebracht.

Die Olympischen Spiele haben ihren nächsten Coronafall - und diesmal traf es einen guten Bekannten aus der Tischtennisszene. Der letzte nicht-chinesische Olympiasieger, Ryu Seung Min, wurde am Flughafen Narita positiv auf das Coronavirus getestet. Das verkündete der Koreaner in einem Instagrampost. Dabei erläutert das IOC-Mitglied, dass er nicht nur bereits zweifach geimpft sei, sondern auch die erforderlichen zwei Coronatests vor Abflug mit negativem Ergebnis bestanden habe. Dennoch fiel der Test am japanischen Flughafen positiv aus.

„Ich habe keine Symptome, was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass ich geimpft bin“, mutmaßt Ryu, der sich selbst als Beispiel dafür sieht, dass die Vorsichtsmaßnahmen rund um die Olympischen Spiele greifen. Nach dem positiven Test wurde Ryu in eine Isolationseinrichtung gebracht, wo er ausharren wird, bis er eine offizielle Freigabe erhält.

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.