Buntes

World Ping Pong Masters: Flemming holt den Titel!

Alexander Flemming hat das World Ping Pong Masters gewonnen (©Clickball)

24.01.2021 - "The Flash" ganz oben auf dem Treppchen: Alexander Flemming hat im englischen Coventry am Sonntagabend den Titel beim Clickball-Turnier "World Ping Pong Masters" gewonnen. Der dreifache Vize-Weltmeister aus Leipzig setzte sich im Finale souverän ohne Satzverlust gegen den vierfachen Clickball-Weltmeister Andrew Baggaley aus England durch. Genia Milchin und Sabine Winter gelang in Coventry der Viertelfinaleinzug.

Alexander Flemming darf jubeln: Beim World Ping Pong Masters hat "The Flash" am Sonntagabend Gold gewonnen und damit 25.000 US-Dollar Siegprämie eingeheimst. In der Neuauflage des verlorenen WM-Finals aus dem vergangenen Jahr (und des Jahres 2015) behauptete sich der Zweitligaspieler des TV Hilpoltstein mit 3:0 gegen seinen langjährigen Konkurrenten im Clickball, den in Coventry vor Flemming an Position eins gesetzten Engländer Andrew Baggaley. Auf dem Weg ins Endspiel hatte "The Flash" Flemming den Rumänen Lucian Filimon (3:0), den Spanier Marc Duran und den Engländer Chris Doran bezwungen (jeweils mit 3:2, Doran sogar nach 0:2-Rückstand).

Baggaley wiederum hatte im Viertelfinale Sabine Winter aus dem Turnier geworfen. Der 28-jährigen "Miss Blizzard" war zuvor mit dem 3:2-Achtelfinalsieg über den Franzosen Bryan Aiglemont ein beachtliches Clickball-Debüt gelungen. Genia Milchin als dritter deutscher Teilnehmer im Bunde war ebenfalls im Viertelfinale aus dem Turnier ausgeschieden. In der Qualfikationsrunde hatte "Goldfinger" den Ungarn Kristof Zakar geschlagen, ehe ihm im Achtelfinale ein 3:0-Erfolg gegen den dreifachen Clickball-Weltmeister Maxim Shmyrev aus Russland glückte. In der Runde der letzten Acht war dann allerdings Schluss gegen Gavin Rumgay aus Schottland. Trösten darf sich Milchin, genau wie Winter, mit 4.000 US-Dollar, die für das Erreichen des Viertelfinals ausgelobt waren. 


Die Spiele der Deutschen in der Übersicht: 

Qualfikationsrunde
Genia Milchin - Kristof Zakar HUN 2:0

Achtelfinale
Genia Milchin - Maxim Shmyrev RUS 3:0
Sabine Winter - Bryan Aiglemont FRA 3:2
Alexander Flemming - Lucian Filimon ROU 3:0 

Viertelfinale
Sabine Winter - Andrew Baggaley ENG 0:3
Genia Milchin - Gavin Rumgay SCO 1:3 
Alexander Flemming - Marc Duran ESP 3:2

Halbfinale
Andrew Baggaley ENG - Gavin Rumgay SCO 3:2
Alexander Flemming - Chris Doran ENG 3:2

Finale
Andrew Baggaley - Alexander Flemming 0:3

Zu Bewegtbildern des Finals (leider in schlechter Qualität)

Zur Website des World Ping Pong Masters

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.