Buntes

Vier neue Belagfarben sind ab Oktober erlaubt

Die Profis durften ein paar Farben bereits voriges Jahr bei T2 Diamond ausprobieren (©T2 Diamond)

03.12.2020 - Im April 2019 beschloss die ITTF, dass Tischtennis bunter wird. Künftig sollten neben dem schwarzen Belag nicht nur ein roter, sondern auch andersfarbige Beläge erlaubt sein. Für die Entscheidung, welche Farben das genau sein werden und wann die Farbpalette auf dem Schläger erweitert wird, hat die Equipment-Abteilung ein paar Monate lang entwickelt und getestet. Nun ist es offiziell: Ab dem 1. Oktober 2021 dürfen wir uns zusätzlich auf grüne, blaue, pinke und violette Beläge freuen.

Die Entscheidung der Delegierten beim AGM der ITTF während der WM 2019 in Budapest war von der Tischtennisszene mit gemischten Gefühlen aufgenommen worden. Während bei der Abstimmung eine Mehrheit von 75 % aller Delegierten für eine Erweiterung des Farbspektrums der Tischtennisbeläge war, reagierte manch ein ‚Tischtennis-Normalo‘ mit Unverständnis auf diese Entscheidung. Andere wiederum freuten sich, dem eigenen Schläger künftig eine eigene, farbliche Note geben zu dürfen. Allen Skeptikern sei daher noch einmal versichert: Wer mit der gewohnten rot-schwarzen Kombination spielen möchte, darf das auch weiterhin tun. Es kommen lediglich weitere Optionen hinzu.

Welche das sein werden, ist seit Kurzem entschieden. Beim virtuellen Treffen des ‚Boards of Directors‘ der ITTF wurde beschlossen, dass man sich auf die normalerweise ‚rote Seite‘ des Schlägers künftig auch blaue, grüne, pinke und violette Beläge kleben darf. Die andere Seite bleibt obligatorisch schwarz. In enger Zusammenarbeit mit Profispielern wurden Farbräume bestimmt, die sich weit genug vom schwarzen Belag und dem gelben bzw. weißen Spielball abgrenzen. So wird sichergestellt, dass sich ein Spieler nicht durch die Wahl des Belags einen unfairen Vorteil verschafft, weil dieser etwa leicht mit dem schwarzen Belag zu verwechseln wäre. Den Herstellern wurden die Farbspektren, in denen sie sich künftig bewegen dürfen, bereits mitgeteilt. Ab April lässt die ITTF Muster zur Prüfung zu. Auf dem Markt erhältlich sein werden die ‚bunten‘ Beläge allerdings erst ab dem 1. Oktober - nach den Olympischen Spielen und Paralympics in Tokio. 

„Einen frischen, neuen Look“, erhofft sich ITTF-Equipment-Managerin Claudia Herweg von der Erweiterung der Farbpalette. „Dies ist ein weiterer Baustein, ein weiteres Puzzleteil für eine moderne Präsentation des Tischtennissports.“ Welche Beläge künftig in welcher Farbe erhältlich sein werden, obliegt dabei den Firmen. Von der ITTF aus könnten sie sowohl bereits existierende Modelle nun auch in den neuen Farben anbieten als auch neu entwickelte Beläge in besagten Farbtönen zur Zulassung schicken. Am 1. Oktober werden wir mehr wissen, wie bunt der Tischtennissport in Zukunft wirklich sein wird.

Mehr zur Entwicklung und Entscheidungsfindung bezüglich der vier neuen Farben erläutert Claudia Herweg in ihrer Materialkolumne in der Dezember-Ausgabe des Magazins tischtennis.

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.