Buntes

Mit neuer Zählweise - Saarbrücken unterliegt Orenburg

Die deutschen Nationalspieler Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov traten mit ihren Klubs gegeneinander an. (©1. FC Saarbrücken)

01.10.2020 - Am Dienstag standen sich der deutsche Meister 1. FC Saarbrücken und der amtierende Champions-League-Sieger Fakel Gazprom Orenburg in einem Freundschaftsspiel gegenüber. Die Gäste aus Russland gewannen mit Dimitrij Ovtcharov am Ende mit 3:1. Beide Teams hatten die Gelegenheit, das neue Spielsystem zu testen, das ab der kommenden Saison in der Champions-League zum Einsatz kommen wird.

Geht es demnach in den fünften und entscheidenden letzten Satz eines Einzels, ist dieser beendet, sobald ein Spieler sechs Punkte erreicht hat. Beim Stand von 5:5 entscheidet der letzte Ballwechsel über den Spielausgang (Sudden Death). Jeder Spieler schlägt im letzten Durchgang jeweils einmal im Wechsel auf, auch der Seitenwechsel fällt weg. Pausen gibt es nur nach jedem zweiten Durchgang, nach Satz eins und drei wird also durchgespielt.

Ein Duell ging am Dienstag über die volle Distanz. Patrick Franziska besiegte Vladimir Samsonov mit 3:2. „Wir hatten die Gelegenheit, zu sehen, wie das neue System funktioniert. Im fünften Satz hatten sie nur einen Aufschlag, dieser endete mit 6:3. Bis jetzt sehe ich kein Problem, obwohl es etwas merkwürdig erscheint, dass es nach dem ersten und dritten Satz keine Pausen gibt. Ich denke, die Spieler werden sich schnell daran gewöhnen", sagte Saarbrückens Trainer Slobodan Grujic gegenüber der ETTU.

Orenburgs Dimitrij Ovtcharov kam nach seinem Sieg gegen Tomas Polansky kein zweites Mal zum Einsatz. Der Grund: Schmerzen in den Rippen. Dem 1. FC Saarbrücken steht ein stressiges Wochenende bevor. Am Freitag empfängt der deutsche Meister den TTC OE Bad Homburg in der TTBL, am Sonntag steigt das Pokal-Achtelfinale gegen den TTC Neu-Ulm, ebenfalls in der Joachim-Deckarm-Halle.


Die Spiele in der Übersicht:

Shang Kun - Marcos Freitas 0:3 
Tomas Polansky - Dimitrij Ovtcharov 1:3 
Patrick Franziska - Vladimir Samsonov 3:2 
Darko Jorgic - Marcos Freitas 0:3 

Auf Sportdeutschland.TV gibt's das Match im Re-Live zu sehen

(FKT)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.