Buntes

Erster Wettkampf für Japans Stars nach halbem Jahr

Am Montag stand für Japans Stars der erste Wettkampf auf dem Programm (©Facebookseite TableTennis Unlimited)

17.09.2020 - Während Profis in Deutschland in diesem Sommer vor allem durch das Düsseldorf Masters die Möglichkeit hatten, Wettkampfpraxis zu sammeln, schauten Japans Stars seit Ausbruch der Coronapandemie in die Röhre. Erst am Montag war es so weit: In einer gemischten Runde wurde in Tokio bei einem eintägigen Event um Punkte gespielt.

An der Veranstaltung nahmen sowohl Spieler der japanischen T.League als auch Asse der japanischen Herren- und Damen-Nationalmannschaft teil. Zuschauer in der Halle waren zwar nicht erlaubt, dafür konnten die Spiele im Fernsehen und Internet verfolgt werden. 

Im ersten Teil des Events maß sich eine gemischte Auswahl von Nationalspielern mit einer Auswahl von Ligaspielern der T.League, die das Match mit 5:4 für sich entschieden. Später traten Mitglieder der Damen-Nationalmannschaft gegen Spieler der Herren-Nationalmannschaft an – die Herren verzichteten dabei auf ihren Aufschlag und gaben den Damen Punkte vor. Diese gewannen das ungleiche Kräftemessen mit 2:1. 

Harimoto: "Die Damen haben mehr Spin in ihren Aufschlägen"
Während Jun Mizutani seine Teilnahme wegen Unwohlseins kurzfristig abgesagt hatte, mischten Stars wie Tomokazu Harimoto, Koki Niwa oder Kasumi Ishikawa am Montag mit. Harimoto, Japans große Hoffnung für die Olympischen Spiele im eigenen Land im kommenden Jahr, freute sich über eine erste Rückkehr ins Wettkampfgeschehen: "Es war mein erstes Match seit einem halben Jahr und ich war von Beginn an nervös. Im Training schlägt jeder den Ball mit maximaler Kraft, aber so läuft es im Wettkampf nicht ab. Training alleine ist nicht genug", so der 17-Jährige, der zum ersten Mal seit vielen Jahren auch wieder Kasumi Ishikawa gegenüberstand: "Sie trifft die Bälle sehr sauber. Es war eine tolle Erfahrung. Die Damen haben mehr Spin in ihren Aufschlägen und spielen mit einer anderen Geschwindigkeit als die Männer."

Auch Kasumi Ishikawa äußerte sich zum Duell gegen Harimoto: "Wir haben zu seiner Grundschulzeit oft gegeneinander gespielt. Seitdem war es das erste Mal. Meine Aufschläge haben ihm jetzt nichts mehr ausgemacht." Auch sie war froh, überhaupt wieder einen Wettkampf bestreiten zu können: "Ich bin glücklich, mal wieder ein Match gespielt zu haben. Hoffentlich war das der Startschuss dafür, dass wir ab jetzt wieder mehr Spiele austragen."

Allzu lange wird das definitiv nicht mehr dauern. Denn am 17. November, so der aktuelle Plan, beginnt die neue Saison in der T.League. 

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.