Buntes

Fast 100 Jahre auf dem 'Buckel': Der älteste TT-Klub der Welt

Im Jahr 1933 wurde die Tischtennis-WM im österreichischen Baden ausgetragen (©Badener AC)

16.08.2019 - Die Sportart Tischtennis kann mittlerweile auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts wurde der Sport in England in einer Urform betrieben. Lange dauerte es nicht, bis die ersten Vereine gegründet wurden: Der erste soll Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Taufe gehoben worden sein. Der wohl noch älteste existierende Klub Europas und der Welt ist dagegen in Österreich beheimatet.

Es handelt sich hierbei um den Badener AC, der sich auch auf seiner Website als der "älteste Tischtennisverein Europas" bezeichnet. Gegründet wurde der Klub am 9. Oktober 1924 von Richard Fux, Hans Gläser, Dr. Eugen Grabschneider, Karl Mach und Konrad Neidhardt. Neidhardt war auch zugleich der erste Generalsekretär des Österreichischen Tischtennisverbands. 

In den Jahren 1933 und 1937 richtete der Badener AC zwei Weltmeisterschaften aus. Mit Trude Pritzi schaffte es 1937 vor heimischer Kulisse sogar eine Spielerin ins WM-Finale. Das Spiel gegen Ruth Aarons wurde, einer neuen Regelung entsprechend, wegen Zeitüberschreitung nach 105 Minuten jedoch abgebrochen, posthum 1971 beide Spielerinnen doch noch zu Weltmeisterinnen erklärt. 1938 wurde Pritzi alleinige Weltmeisterin. Mit der österreichischen Nationalmannschaft hatte zuvor im Jahr 1936 Erwin Kohn den Titel gewinnen können. Im Anschluss kamen weitere Erfolge aus Vereinssicht hinzu, zahlreiche Landesmeistertitel bei den Herren und Damen wurden gefeiert, immer wieder war der Klub in der höchsten österreichischen Spielklasse vertreten – bei den Herren seit wenigen Jahren wieder, Spitzenspieler ist Nationalspieler Andreas Levenko.

Schon vor dem Badener AC, in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, hatte es in England Tischtennisklubs gegeben. Deren Fortbestand ist allerdings heute nur noch schwer nachzuverfolgen. Auf Spurensuche will sich demnächst Andreas Meixner, Obmann des Badener AC, begeben. Er will anlässlich des 100-jährigen Klubjubiläums in fünf Jahren Gewissheit darüber erlangen, dass es tatsächlich keinen älteren Tischtennisverein auf der Welt gibt.  

Kieler Tischtennisklub Grün-Weiß Deutschlands ältester Klub
Ein Jahr jünger als der Badener AC ist der Kieler Tischtennisklub Grün-Weiß, der damit als der älteste Tischtennisklub Deutschlands bezeichnet werden darf. Gegründet wurde er unter dem Namen Kieler Tischtennis-Klub im Jahr 1925, im selben Jahr wie der Deutsche Tischtennisbund. Auch der KTTK kann auf eine Vielzahl von Erfolgen zurückblicken, auf der vereinseigenen Website werden alleine 27 deutsche Meisterschaften und vier Pokalsiege aufgeführt. Schon vorher allerdings hatte es eine Reihe von Tischtennisabteilungen in Deutschland gegeben, die meist aus den Tennisabteilungen hervorgingen. So wurde noch vor der Gründung des DTTB 1925 Deutschlands älteste Tischtennisabteilung, die von Eintracht Frankfurt, aus der Taufe gehoben. Sie entstand als "Jux- und Ausgleichssport" für die Mitglieder der Tennisabteilung. 

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.