Buntes

Dragutin Šurbek im Alter von 71 Jahren verstorben

Dragutin Šurbek ist am Sonntag im Alter von 71 Jahren verstorben (©ITTF)

16.07.2018 - Wenige Wochen vor seinem 72. Geburtstag ist am Sonntag Dragutin Šurbek verstorben. Der am 8. August 1946 in Zagreb geborene Kroate gehörte in seiner aktiven Zeit zu den besten Tischtennisspielern der Welt. Bei Europameisterschaften gewann er insgesamt 22 Medaillen, bei Weltmeisterschaften derer 14. Sein athletischer Spielstil bescherte Šurbek, der nie einen Punkt verloren gab, im Reich der Mitte den Spitznamen "Tiger von Zagreb".

Mit dem Gewinn der Balkan-Meisterschaften 1964 sorgte Dragutin Šurbek erstmals für Aufsehen. Völlig überraschend gewann er vier Jahre später als 22-Jähriger bei der EM in Lyon Gold im Einzel nach einem Finalsieg über den ungarischen Titelverteidiger Janos Börzel. Mit Anton Stipancic wurde Šurbek 1979 in Pjöngjang Weltmeister im Herren-Doppel, diesen Erfolg sollte er 1983 in Tokio an der Seite von Zoran Kalinic wiederholen. Zu den 22 Medaillen bei Europameisterschaften und 14 Medaillen bei Weltmeisterschaften gesellten sich im Laufe der Karriere insgesamt 112 Titel bei internationalen Turnieren. Für das ehemalige Yugoslawien bestritt der Rechtshänder sage und schreibe 503 Länderspiele, für Kroatien zwischen 1992 und 1995 noch 15 Länderspiele – u. a.  zusammen mit seinem Sohn Dragutin. In Deutschland spielte Šurbek für den TTC Calw, den ATSV Saarbrücken und den TTC Esslingen in der 1. und 2. Bundesliga. 

Kroatiens Altmeister Zoran Primorac zum Tode Šurbeks: "Das sind sehr traurige Neuigkeiten für Kroatien und die gesamte Tischtennis-Gemeinschaft. Er war eines meiner Idole und ein großer Sportsmann. Sein Kampfgeist und seine Arbeitseinstellung waren herausragend. Ich habe viel von ihm gelernt, vor allem während der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 1992 in Barcelona. Er war zu diesem Zeitpunkt schon 46, hat aber sogar mehr trainiert als ich. Seine Vorhand war brilliant, er hatte einen tollen Sinn für Humor, ich habe die Zeit mit ihm sehr genossen. Er war ein wahrer Champion and sein Spitzname 'Tiger von Zagreb' passte wirklich gut zu ihm. Ruhe in Frieden, Champion!" 

ITTF-Präsident Thomas Weikert: "Dragutin Šurbek war ein großartiger Botschafter für den Tischtennissport. Mit seiner Spielweise hat er gezeigt, dass Tischtennis athletisch und spannend ist. Ein Mann von höchster Integrität, dessen Kampfgeist legendär war. Er war allen ein Vorbild, ein Sportsmann im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hatte das Privileg, gegen ihn in der 2. Bundesliga zu spielen, als er für Esslingen auflief. In den Erinnerungen wird er noch lange weiterleben." 

(DK/ITTF)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.