TTBL

TTBL-Finale wird Teil von „Finals Rhein Ruhr 2021“

2020 machte Corona dem Vorhaben noch einen Strich durch die Rechnung. Diesmal soll es klappen! (©BeLa-Sportfoto)

13.04.2021 - Das Liebherr TTBL-Finale 2020/21 wird Teil des Multisportevents „Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr“: Das Endspiel um die Meisterschaft der Tischtennis Bundesliga (TTBL) findet am 6. Juni 2021 in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund statt. Seit Sonntag steht fest: Borussia Düsseldorf trifft im Endspiel auf den 1. FC Saarbrücken. Im Ruhrgebiet spielen auch die Rollstuhl-Tischtennisspieler die klassenübergreifende Champions Trophy aus.

Der Titelverteidiger trifft auf den Rekordmeister: Seit dem vergangenen Wochenende stehen die Teilnehmer des Liebherr TTBL-Finals fest, der 1. FC Saarbrücken TT um Patrick Franziska bekommt es im Endspiel um die Meisterschaft in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) mit Borussia Düsseldorf und Timo Boll zu tun. Termin ist der 6. Juni 2021 um 10.45 Uhr, Spielort die Helmut-Körnig-Halle in Dortmund. Das Liebherr TTBL-Finale nämlich ist in diesem Jahr ein Teil von „Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr“.

Bei dem Multisportevent werden im Sommer Tausende Sportler in Dutzenden Disziplinen ihre Meister ermitteln, spannend und kompakt innerhalb von vier Tagen (3. bis 6. Juni). ARD und ZDF berichten etwa 30 Stunden im TV-Hauptprogramm von den Finals, zudem werden online zahlreiche Live-Streams angeboten. Bereits im vergangenen Jahr war das Liebherr TTBL-Finale als Teil von „Die Finals“ geplant, damals führte die COVID-19-Pandemie zur kurzfristigen Absage des Events. „Wir sind überzeugt von dem Konzept, die Meisterschaftsentscheidungen vieler Sportarten an einem Wochenende gebündelt auszutragen, und freuen uns sehr, nun in diesem Jahr mit dem Liebherr TTBL-Finale ein Teil von ‚Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr‘ zu sein“, sagt TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle.

Mögliche Zuschauer-Zulassung wird sondiert

Neben dem Liebherr TTBL-Finale dürfen sich alle Fans noch auf ein weiteres Highlight freuen. Der Tag nämlich steht unter dem Motto „Tischtennis Finals“: Ehe das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft stattfindet, ermitteln die Rollstuhl-Tischtennisspieler im Finale der Champions Trophy ihren klassenübergreifenden Meister. Spielort ist ebenfalls die Dortmunder Helmut-Körnig-Halle; Spielbeginn am 6. Juni ist um 8.45 Uhr und somit kurz vor Beginn des Liebherr TTBL-Finals.

Ob am 6. Juni auch Zuschauer in der Halle sein dürfen, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. „Wir wollen uns nicht verfrüht auf eine Möglichkeit festlegen. ‚Die Finals‘ sind als großes Sportfest für eine Region konzipiert – und nach Monaten der Geisterspiele wäre es sehr schön, ausgerechnet beim Liebherr TTBL-Finale wieder Zuschauer in der Halle begrüßen zu dürfen“, sagt TTBL-Geschäftsführer Stehle. „Daher werden wir zunächst die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten und zu gegebenem Zeitpunkt eine Entscheidung treffen. Klar ist, dass der Gesundheit aller Beteiligter in jedem Fall Vorrang gebührt.“

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.