TTBL

Ausgeglichene Verhältnisse im Saarbrücker Testturnier

Auch ohne Zuschauer hinter sich blieb Patrick Franziska ungeschlagen (©BeLa Sportfoto)

06.06.2020 - Am Mittwoch geht es für den 1. FC Saarbrücken TT wieder um die Wurst. Nach drei Monaten Zwangspause werden die Play-offs in der Tischtennis Bundesliga durchgeführt und die Saarländer treffen im Halbfinale auf Werder Bremen. Zur Vorbereitung hat der FCS am Samstag ein internes Trainingsturnier gespielt, das auch auf Sportdeutschland.tv übertragen wurde. Der Kampf zwei gegen zwei ging am Ende unentschieden aus.

Keine Zuschauer, kein Doppel, kein Seitenwechsel - es gibt einige Dinge, an die sich Tischtennisspieler wegen der Coronabestimmungen aktuell gewöhnen müssen, wenn es wieder an die Tische geht. Bevor es für den 1. FC Saarbrücken nächste Woche im Play-off-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen ernst wird, trugen die Saarländer ein internes Turnier aus, um sich mit den neuen Wettkampf- und Hygienebedingungen vertraut zu machen. Hierfür bildeten sie zwei Teams, die jeweils im Einzel gegeneinander antraten: Patrick Franziska tat sich mit seinem chinesischen Kollegen Shang Kun zusammen und Darko Jorgic bekam den ehemaligen Saarbrücker Cedric Nuytinck an die Seite, der für Cristian Pletea einsprang. Doch wer glaubte, dass dies eine klare Angelegenheit für die beiden Spitzenspieler hätte sein müssen, wurde eines Besseren belehrt: Nuytinck/Jorgic leisteten starke Gegenwehr und waren dem Sieg sogar etwas näher als ihre Konkurrenten. Am Ende ging das Spiel dann aber mit 2:2 unentschieden aus.

Gespielt wurde nur über zwei Gewinnsätze und Cedric Nuytinck setzte im verkürzten Spielmodus den Chinesen Shang Kun direkt unter Druck. Mit 2:1 setzte sich der Belgier durch und brachte sein Team damit in Führung. Auch Patrick Franziska hatte mit seinem ersten Gegner, Darko Jorgic, seine Mühe, schaffte aber mit 2:1 den Ausgleich im Teamkampf. Der Slowene musste gleich das nächste Spiel bestreiten - dies hinderte ihn aber nicht daran, Shang Kun mit 2:0 aus der Box zu schicken. Damit war für das Spitzenduo nur noch ein Unentschieden drin, das Franziska wenig später eintütete. Gegen Nuytinck hatte aber auch er Probleme. Alle drei Sätze wurden mit nur zwei Punkten Vorsprung entschieden, die letzten beiden sogar in der Verlängerung. Mit 2:2 endete damit der Wettkampf, der sich am Mittwoch gegen Bremen für die Saarbrücker auszahlen soll.

Shang Kun/Patrick Franziska - Cedric Nuytinck/Darko Jorgic 2:2
Shang Kun - Cedric Nuytinck 1:2 (-7,3,-9)
Patrick Franziska - Darko Jorgic 2:1 (6,-8,8)
Shang Kun - Darko Jorgic 0:2 (-6,-8)
Patrick Franziska - Cedric Nuytinck 2:1 (9,-10,10)

Hier geht's zum Video auf Sportdeutschland.tv

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.