Ligen-Vorschau

Ligen-Vorschau: Spannender Doppelspieltag in der TTBL

Der Tabellenvierte Bremen um Kirill Gerassimenko trifft am Freitag auf den Tabellendritten Ochsenhausen (©Stöver)

10.01.2020 - Am Wochenende nach den Pokalfinals stehen wieder Spiele in der Tischtennis Bundesliga und Damen-Bundesliga auf dem Programm, gleich zwei Spieltage sogar in der TTBL. Dabei geht es immer mehr in die entscheidende Phase im Kampf um die Play-off-Plätze, Berngeustadt z. B. kann mit einem Sieg am Freitagabend davon profitieren, dass sich Ochsenhausen und Bremen gegenseitig die Punkte wegnehmen.

Champions League Damen

UCAM Cartagena TM ttc berlin eastside Freitag, 10.01 19 Uhr
  • Berlin möchte im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals den Grundstein für die nächste Runde legen. Trainerin Irina Palina: „Mit dem Pokalerfolg im Rücken sind wir alle gut drauf.“
     

Tischtennis Bundesliga, 17. Spieltag:

TTC RS Fulda-Maberzell TTC Neu-Ulm Freitag, 10.01. 19 Uhr
1. FC Saarbrücken TT TTC Zugbrücke Grenzau Freitag, 10.01. 19 Uhr
Post SV Mühlhausen TTC indeland Jülich Freitag, 10.01. 19 Uhr
Borussia Düsseldorf ASV Grünwettersbach Freitag, 10.01. 19 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen Werder Bremen Freitag, 10.01. 19 Uhr
Schwalbe Bergneustadt TSV Bad Königshofen Freitag, 10.01. 19 Uhr
  • Neu-Ulm muss den Abgang von An Jaehyun verkraften, der angesichts der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in seine Heimat Südkorea zurückgekehrt ist
  • Neu-Ulms Managerin Nadine Berti sagt: „Alle Spieler waren über die Feiertage zuhause bei ihren Familien und haben sich hoffentlich gut erholt. Jetzt greifen wir wieder an. Vielleicht kitzeln die Spieler die zehn Prozent Leistung heraus, die bisher in engen Spielen zum Sieg gefehlt haben.“
  • gegen Spitzenreiter Saarbrücken ist Tabellenschlusslicht Grenzau der klare Außenseiter
  • bisher erfolgreich verläuft die Rückrunde für Mühlhausen. Nur Saarbrücken Mitte Dezember mussten sich die Thüringer geschlagen geben
  • am Freitagabend empfängt Borussia den frischgebackenen Pokalsieger ASV Grünwettersbach 
  • die Baden hatten sich den Pokal durch Siege über Saarbrücken und Ochsenhausen gesichert
  • Timo Boll soll gegen Grünwettersbach auflaufen
  • Borussia-Manager Andreas Preuß„Wir haben nun die Chance zu zeigen, dass wir gegen den späteren Pokalsieger gewonnen hätten." 
  • als Spitzenspiel darf der Schlagabtausch zwischen dem Tabellendritten Ochsenhausen und dem Tabellenvierten Bremen bezeichnet werden
  • TTF-Cheftrainer Dmitrij Mazunov: „Wir hatten alle ein paar Tage Zeit, die Enttäuschung über die Finalniederlage zu verarbeiten – jetzt gilt es wieder nach vorne zu schauen und am Freitag mit freiem Kopf an den Tisch zu gehen. Wir wollen vor unseren Fans die richtige Reaktion zeigen und mit einem Sieg möglichst schnell wieder zurück in die Erfolgsspur finden.“
  • nur zwei Punkte hinter einem Play-off-Platz liegt Bergneustadt, das sieben von acht Heimspielen bisher gewinnen konnte
  • Bad Königshofen kann erstmals seit Mitte September wieder auf alle Spieler zurückgreifen, wieder fit nach einer Verletzung ist Kilian Ort

Tischtennis Bundesliga, 18. Spieltag:

TTC Neu-Ulm Schwalbe Bergneustadt Sonntag, 12.01. 15 Uhr
TSV Bad Königshofen Liebherr Ochsenhausen Sonntag, 12.01. 15 Uhr
Werder Bremen Borussia Düsseldorf Sonntag, 12.01. 15 Uhr
ASV Grünwettersbach Post SV Mühlhausen Sonntag, 12.01. 15 Uhr
1. FC Saarbrücken TT TTC indeland Jülich Sonntag, 12.01. 15 Uhr
TTC Zugbrücke Grenzau TTC RS Fulda-Maberzell Sonntag, 12.01. 15 Uhr
  • das Hinspiel gegen Bergneustadt verlor Neu-Ulm nur knapp mit 2:3
  • Teammanagerin Nadine Berti: „Das war eine bittere Niederlage. Bergneustadt ist zwar der Favorit, ich sehe aber durchaus Chancen, dass wir das Ergebnis mit Unterstützung unserer großartigen Fans diesmal drehen."
  • Borussia-Manager Andreas Preuß findet: "Das Wochenende wird insgesamt sehr hart. Aber vielleicht ist es gut für uns, dass wir jetzt zwei schwere Matches haben und uns den Frust von der Seele spielen können. Die Jungs sind motiviert, und der Kampf um die Play-off-Plätze wird noch spannend.“
  • Grenzaus Vorsitzender Frank Knopf sagt: "Die Spiele gegen Fulda versprechen immer spannende Spiele zu werden. Darauf hoffen wir auch in dieser für uns nicht einfachen Saison. [...] Es ist auch zugleich der Auftakt zu vier Heimspielen in Serie, in denen wir uns für so manch gute Leistung im bisherigen Saisonverlauf belohnen wollen. Auch wenn die Favoritenrolle natürlich klar an Fulda-Maberzell geht."
  • alle fünf bisherigen Spiele gegen Bad Königshofen hat Ochsenhausen gewonnen. Kommt am Sonntag der sechste Sieg hinzu?
     

Damen-Bundesliga:

TV Busenbach SV DJK Kolbermoor Samstag, 11.01. 18.30 Uhr
SV Böblingen SV DJK Kolbermoor Sonntag, 12.01. 10.30 Uhr
TuS Bad Driburg TSV Langstadt Sonntag, 12.01. 14 Uhr
  • Final-Four-Halbfinalist Busenbach braucht im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte, mit dem Tabellendritten Kolbermoor empfangen die Baden aber einen starken Gegner
  • Busenbachs Jessica Göbel meint: "Wir sind klarer Außenseiter und für den Fall, dass Kolbermoor komplett mit Lily Zhang antritt, wird für uns wenig zu holen sein. Wir werden alles geben und am Ende sehen, zu was es reicht. Neben Berlin ist Kolbermoor die klare Nummer zwei - somit nicht das Spiel, in dem wir punkten müssen.“
  • Kolbermoors Trainer Michael Fuchs: „Gegen Busenbach sind wir Favorit, dennoch nehmen wir es nicht auf die leichte Schulter. Göbel und Krämer sind nie einfach zu spielen und sind auch ein eingespieltes Doppel.“
  • Böblingen bestreitet gegen Kolbermoor das erste Heimspiel seit drei Monaten, der Klub wird Qianhong GotschMitsuki YoshidaRosalia Behringer (ehemals Stähr) und Annett Kaufmann ins Rennen schicken
  • Bad Driburg spielt bisher eine starke Saison und rangiert auf Tabellenplatz zwei, lediglich gegen Berlin unterlag das Team
  • Langstadts Sportlicher Leiter Manfred Kämmer erklärt: „Bad Driburg hat eine bärenstarke Vorrunde gespielt und dabei sogar den Mitfavoriten aus Kolbermoor geschlagen. Es versteht sich von selbst, dass wir da nur Außenseiter sind.“

(DK/TTBL/Vereine)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.