Ligen-Vorschau

Ligen-Vorschau: Volles Programm in der TTBL

Bergneustadt hat u. a. das wichtige Spiel gegen Grünwettersbach vor der Brust (©Braun)

18.12.2019 - Auf internationalem Parkett sind fast alle Turniere gespielt, in der Bundesliga geht es kurz vor Weihnachten aber noch einmal so richtig rund: Gleich zwei Spieltage stehen vor den besinnlichen Tagen noch an. Eingeläutet wird der 15. Spieltag heute mit der Partie zwischen Ochsenhausen und Jülich. Fünf weitere Spiele stehen am Freitag an, ehe am Sonntag auch noch der 16. Spieltag ausgetragen wird.

Tischtennis Bundesliga (15. und 16. Spieltag): 

Liebherr Ochsenhausen indeland Jülich Mittwoch, 18.12. 19 Uhr
1. FC Saarbrücken TT TTC Neu-Ulm Freitag, 20.12. 19 Uhr
Post SV Mühlhausen TTC RS Fulda-Maberzell Freitag, 20.12. 19 Uhr
Borussia Düsseldorf Zugbrücke Grenzau Freitag, 20.12. 19 Uhr
Schwalbe Bergneustadt ASV Grünwettersbach Freitag, 20.12. 19 Uhr
TSV Bad Königshofen Werder Bremen Freitag, 20.12. 19 Uhr
TTC Neu-Ulm TSV Bad Königshofen Sonntag, 22.12. 15 Uhr
Werder Bremen Schwalbe Bergneustadt Sonntag, 22.12. 15 Uhr
ASV Grünwettersbach Liebherr Ochsenhausen Sonntag, 22.12. 15 Uhr
TTC indeland Jülich Borussia Düsseldorf Sonntag, 22.12. 15 Uhr
Zugbrücke Grenzau Post SV Mülhhausen Sonntag, 22.12. 15 Uhr
TTC RS Fulda-Maberzell 1. FC Saarbrücken TT Sonntag, 22.12. 15 Uhr
  • Ochsenhausen peilt den Pflichtsieg gegen Jülich an
  • TTF-Cheftrainer Dmitrij Mazunov sagt: "Wir sind in diesem Spiel natürlich die Favoriten und wollen dieser Favoritenrolle auch gerecht werden.“
  • am Freitag reist Neu-Ulm zu Tabellenführer Saarbrücken. Zuletzt kassierte Neu-Ulm zwei knappe 2:3-Niederlagen gegen Mühlhausen und am Dienstagabend auch gegen Bremen
  • Mühlhausen empfängt Verfolger Fulda. Mit einem Sieg könnten die Osthessen bis auf zwei Punkte an die Thüringer heranrücken
  • Borussia Düsseldorf hatte zuletzt fünf Pflichtspiele in 13 Tagen bestritten
  • vor Weihnachten geht es für die Borussia noch gegen Grenzau und Jülich. Nach der Niederlage gegen Fulda wollen die Düsseldorfer die beiden letzten Spiele des Jahres natürlich gewinnen
  • gerade das Spiel der Hinrunde gegen Grenzau endete 'nur' mit 3:2 für Düsseldorf. Beim Spiel der Rückrunde am Freitag sowie dem Spiel gegen Jülich wird Timo Boll nicht dabei sein
  • mit Bergneustadt (18:10) und Grünwettersbach (16:12) treffen zwei Mannschaften direkt aufeinander, die nur knapp hinter den Play-off-Rängen auf Platz fünf und sechs rangieren
  • wie am Schnürchen läuft es in dieser Spielzeit beim zweitplatzierten SV Werder Bremen (22:6), am Freitag reist die Mannschaft zum siebtplatzierten TSV Bad Königshofen


Damen-Bundesliga:

TSV Schwabhausen SV Böblingen Samstag, 21.12. 14.30 Uhr
TTG Bingen/Münster-Sarmsheim TSV Langstadt Sonntag, 22.12. 14 Uhr
TuS Bad Driburg TTK Anröchte Sonntag, 22.12. 14 Uhr
  • mit einem Sieg kann Schwabhausen (4:10) mit Böblingen (6:8) gleichziehen im Tabellenmittelfeld
  • auch das Duell zwischen Bingen und Langstadt ist eines aus dem Mittelfeld der Liga. Bingen würde sich bei einem Erfolg an den Hessen vorbeischieben
  • Bad Driburg spielt bisher eine erfolgreiche Saison. Die Kurstädter verloren erst ein Spiel in dieser Saison, Ende November gegen Berlin mit 2:6
  • ganz anders verläuft die Spielzeit des TTK Anröchte. Die Nordrhein-Westfalen konnten bisher nur gegen Bingen gewinnen


(DK/Vereine) 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.