TTBL

Franziska: "Schwer aufzuhalten, wenn wir ins Rollen kommen"

Patrick Franziska glaubt an den Sieg gegen Ochsenhausen (©Hoefer)

14.05.2019 - Für den Titel im ETTU Cup hat es am Samstag nicht gereicht für den 1. FC Saarbrücken. Mit der Teilnahme am Liebherr TTBL-Finale am 25. in Frankfurt haben die Saarländer um ihren Spitzenspieler Patrick Franziska aber eine weitere Möglichkeit, eine erfolgreiche Saison zu krönen. Ein Heimspiel für den gebürtigen Hessen und Papa der Mannschaft wird es sein, wie er selbst im Interview mit der TTBL äußert.

TTBL: Patrick, am Samstag hat es im Finale des ETTU Cups leider nicht ganz gereicht. Auch weil du vor allem im Hinspiel durch deine Verletzung stark gehandicapt warst. Was macht der Fuß?

Patrick Franziska: Es geht von Tag zu Tag besser, mittlerweile schmerzt er kaum noch. Ich kann auch wieder normal trainieren, weshalb ich mir für das TTBL-Finale überhaupt keine Sorgen mache.

TTBL: Dennoch: Endspurt in der TTBL, WM in Budapest, Finale im ETTU Cup – hinter dir liegen harte Wochen. Zu hart mit Blick auf das TTBL-Finale?

Patrick Franziska: Wir sind es gewohnt, nahezu jedes Wochenende einen Wettkampf zu bestreiten. Das ist kein Problem. Unser Ziel muss es sein, am 25. Mai noch einmal alles rauszuhauen, was geht. Wir haben jetzt noch zwei Wochen, um gemeinsam in Saarbrücken zu trainieren. Daher bin ich mir sicher, dass wir in Frankfurt topfit an den Start gehen werden.

TTBL: Als gebürtiger Hesse bist du in Frankfurt so etwas wie der Lokalmatador. Ein besonderes Spiel für dich?

Patrick Franziska: Auf jeden Fall. Es bedeutet mir sehr viel, hier so etwas wie ein Heimspiel zu haben. Es werden eine Menge Bekannte und Freunde dabei sein, und natürlich auch viele von meiner Familie. Ich freue mich ganz besonders darauf, dass sie mich und natürlich auch den Verein in Frankfurt unterstützen.

TTBL: Wie schätzt du die Kräfteverhältnisse im Endspiel ein?

Patrick Franziska: Ochsenhausen hat nur Weltklassespieler, die auch in der Rangliste besser dastehen als wir. Aber wir haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir auch gegen Top-Mannschaften gewinnen können. Wenn wir ins Rollen kommen, sind wir schwer aufzuhalten, weil wir noch jung und daher hungrig sind. Mit 26 Jahren bin ich ja gewissermaßen der Papa der Mannschaft. Dennoch ist für mich Ochsenhausen als Pokalsieger der Favorit.


Tickets für das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gibt es bereits ab 9,99 €, für Gruppen und Vereine lohnt sich das LOTTO Hessen-Gruppenticket.

Sitzplatzgenaue Bestellungen sind im Online-Ticketshop, telefonisch unter 0180 6050400*und an allen bekannten Vorverkaufsstellen möglich.

*(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

(TTBL/DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.