Bundesligen

Play-off-Runde für Damen-Bundesliga beschlossen

In der Damen-Bundesliga wird in der nächsten wieder eine Play-off-Runde gespielt (©ttc berlin eastside)

03.06.2017 - Es war der kürzeste Bundestag der Geschichte. In der Rekordzeit von 17 Minuten beschlossen die Delegierten der Landesverbände und das DTTB-Präsidium am Rande der LIEBHERR WM eine Modifizierung des Spielsystems der 1. Bundesliga Damen für die Saison 2017/2018. In dieser Spielzeit besteht die Staffel nur aus sieben Teams.

Das Gremium beschloss im Falle einer Staffel mit sechs oder sieben Teams ein System mit einer Playoff-Runde, in der die sechs bestplatzierten Teams im K.o.-System antreten. Die erst- und zweitplatzierte Mannschaft der Hauptrunde werden für die erste Hauptrunde freigestellt. Die nach der Hauptrunde drittplatzierte Mannschaft spielt gegen die sechstplatzierte Mannschaft und die viertplatzierte gegen die fünftplatzierte Mannschaft. Der Sieger der Partie Dritter gegen Sechster spielt im Halbfinale gegen den Tabellenzweiten der Hauptrunde, der Sieger aus der Partie Vierter gegen Fünfter trifft auf den Tabellenersten der Hauptrunde.

Alle Spiele der Play-off-Runden werden als Hin- und Rückspiel mit Heim- und Gastrecht im Modus „best of three“ ausgetragen. Bei einem möglichen dritten Spiel hat die besser platzierte Mannschaft der Hauptrunde das Heimrecht. Die Gewinner der Halbfinalspiele tragen das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft aus. Ziel des Antrags war es, den Vereinen eine möglichst ähnliche Zahl an (Heim)-Spielen zu garantieren, ähnlich wie es in einer Liga mit Sollstärke der Fall ist. Der außerordentliche Bundestag musste einberufen werden, um den Beschluss noch kurzfristig für die nächste Spielzeit treffen zu können.

„Es ging darum, eine Lösung für die sieben Mannschaften für eine Saison zu finden. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen“, kommentierte DTTB-Präsident Michael Geiger. Die kommenden Monate bis zum Bundestag im Dezember werde das Ressort Bundesliga Damen dazu nutzen, um Lösungen für einen Fortbestand der Damen-Bundesliga mit Sollstärke zu finden. 

Der Passus mit der Einsatzberechtigung von Spielerinnen in der Playoff-Runde, den der Antrag ursprünglich vorsah, wurde gestrichen, weil er nicht mit der neuen Wettspielordnung konform ist. Somit können die Vereine in der kommenden Spielzeit auch Spielerinnen in den Playoffs einsetzen, die weniger als fünf Einsätze in der Hauptrunde hatten.

(DTTB)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.