Daniels EM-Blog: Turnier-Regularien zu kompliziert?

Sind Tischtennis-Regularien bei internationalen Turnieren manchmal vielleicht etwas zu kompliziert? myTischtennis-Redakteur Daniel Koch geht in seinem Blog heute auf dieses Thema ein, erinnert sich dabei an einen Fall der EM 2015 in Jekaterinburg und vergleicht diesen mit dem aktuellen Geschehen bei den Kontinentalwettkämpfen in Luxemburg. 

Jans Blog: DTTB-Herren überlassen nichts dem Zufall

Sind Sie bereit für das nächste Großevent? Ab Mittwoch treten Deutschlands Mannschaften bei der Team-EM in Luxemburg an die Tische und versuchen, ihren Titel zu verteidigen, bzw. zurückzuerobern. Unser freier Redakteur Jan Lüke schaut sich in seinem Blog die Lage der deutschen Herren an, die für diese Europameisterschaften nichts dem Zufall überlassen und ihre nahezu beste Delegation nach Luxemburg schicken.

Gianlucas Blog: Ausflug ins Nachtleben und Ritt auf Rüssel

Die Zeit der deutschen Athleten bei der Universiade in Taipeh neigt sich dem Ende zu. Die ersten Spielerinnen treten wegen des nahenden Bundesligastarts bereits die Rückreise an, der Rest nutzt die verbliebene Zeit, um noch etwas von der Stadt mitzunehmen. Gianluca Walther erzählt in seinem Blog von seinem ersten Vorstoß ins Nachtleben Taipehs und einem äußerst anstrengenden Ausflug auf einen ‚Elefantenrüssel‘.

Gianlucas Blog: Nicht überragend, aber auch nicht unzufrieden

Nachdem sich unser Blogger Gianluca Walther während der heißen Wettkampfphase bei der Universiade 2017 in Taipeh mit dem Schreiben etwas zurückgehalten hatte, greift er nun nach dem Ausscheiden der letzten deutschen Tischtennishoffnungen wieder zum Laptop. In seinem heutigen Blog ordnet er seine sportliche Leistung ein und verrät, wie man auch mit einem Badmintonschläger Tischtennisspiele gewinnen kann.

Gianlucas Blog: Prominente Konkurrenz in TT-Wettbewerben

Es wird ernst für unsere Tischtennisspieler in Taipeh. Die ersten Wettkämpfe der Universiade 2017 stehen bereits heute auf dem Programm und endlich wissen Gianluca Walther und Co. auch, gegen wen sie in der Gruppe antreten werden. In seinem Blog erzählt der Spieler des 1. FC Köln, wie zufrieden die Mannschaft mit der Auslosung ist, warum sie von Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Co. profitieren und welche Stars ihnen bereits über den Weg gelaufen sind.

Gianlucas Blog: „So was habe ich noch nie erlebt!“

Die 29. Sommer-Universiade in Taiwan ist seit Samstag eröffnet. Im Taipei Stadium wurde die Universiade-Flamme vor den Augen tausender Sportler und Besucher von prominenten einheimischen Athleten - darunter auch Tischtennis-Ass Chiang Hung-Chieh - entzündet. Aus der ersten Reihe durfte dieses Spektakel Gianluca Walther erleben, den die Feier schlicht umgehauen hat. Da waren auch die Unruhen im Hintergrund schnell vergessen.

Gianlucas Blog: Windige Halle, aber gute Stimmung im Dorf

Langsam geht die Eingewöhnungsphase im Universiadedorf für Gianluca Walther und den Rest des deutschen Tischtennisteams zu Ende. Das erste Training wurde bereits absolviert und die Eröffnungsfeier steht vor der Tür. Der Spieler vom 1. FC Köln beschreibt in seinem Blog die etwas ungewöhnlichen Verhältnisse in der Trainingshalle und die vielen netten Begegnungen, die man im Athletendorf machen kann.

Gianlucas Blog: Fühlen wie ein Weltstar im Universiadedorf

Ein Athletendorf, in dem für alles gesorgt ist, eine Millionenstadt vor der Haustür und natürlich viele andere interessante Sportler, die sich gerade ebenfalls in Taipeh einleben: Auf Gianluca Walther prasseln an seinem ersten Tag bei der Universiade in Taiwan viele neue Eindrücke ein. In seinem Blog berichtet er uns von seiner Unterkunft im Athletendorf, den Unterhaltungsmöglichkeiten für die Sportler und vom schwierigen Unterfangen, auf dem Boden zu bleiben.

Gianlucas Blog: Mit göttlichem Beistand nach Taipeh

Das große Abenteuer kann beginnen: Gestern ist das deutsche Tischtennisteam zur Universiade nach Taiwan aufgebrochen - darunter auch Gianluca Walther vom 1. FC Köln, der uns während der Olympischen Spiele für Studierende in seinem Blog auf dem Laufenden halten wird. Den 13-stündigen Flug hat der Zweitligaspieler zum Verfassen der ersten Folge genutzt und beschreibt darin das deutsche Team, seine Vorfreude und Erwartungen.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.