Amateure

DMM der Jugend: Die Sieger und Platzierten

Nach dem dritten Platz 2019 diesmal ganz oben auf dem Treppchen: der MTV Jever (@MTV Jever)

19.06.2022 - Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend reihen sich in die große Gruppe von Turnieren ein, die wegen der Pandemie zuletzt im Jahr 2019 hatten stattfinden können. Im baden-württembergischen Kenzingen und in Salzhemmendorf (Niedersachsen) konnte an diesem Wochenende nun wieder eine Auflage stattfinden, mit je acht Mannschaft in vier Konkurrenzen. Die Titel gingen an den MTV Jever (Jungen U18), den MTV Engelbostel-Schulenburg (Mädchen U18), den TSV Schwarzenbek (Jungen U15) und Borussia Düsseldorf (Mädchen U15).

Damit standen in allen Konkurrenzen andere Klubs ganz oben auf dem Treppchen als noch 2019. Damals hatte sich der MTV Jever in der Jungen-18-Konkurrenz mit dem dritten Platz zufriedengeben müssen, nachdem man nach einem 5:5-Unentschieden im Halbfinale am späteren Sieger Hertha BSC Berlin gescheitert war. Zu diesem Duell kam es auch in diesem Jahr in der Vorschlussrunde. Doch diesmal behielt Jever souverän mit 6:0 die Oberhand und besiegte anschließend im Finale den SV Windhagen mit 6:3. 

Bei den U18-Mädchen hatte zuletzt der TSV Schwarzenbek die Nase vorn gehabt. In diesem Jahr reichte es für die Schleswig-Holsteinerinnen immerhin zu Platz drei. Im Halbfinale erwies sich SU Neckarsulm als eine Nummer zu groß (6:1). Die Neckarsulmerinnen wiederum mussten im Finale den Spielerinnen des niedersächsischen MTV Engelbostel-Schulenburg zum Sieg gratulieren (2:6). 

Dafür durfte Schwarzenbek in der U15-Konkurrenz der Jungen jubeln. Hier setzte sich der Klub im Finale gegen den nordrhein-westfälischen TV Refrath durch (6:4), auf Platz drei landete der hessische Neuenhainer TTV nach einem 6:4-Erfolg gegen die TSG 1845 Heilbronn. 

In der U15-Konkurrenz der Mädchen siegte diesmal Borussia Düsseldorf. Die Borussia schlug den niedersächsischen SV Emmerke, der 2019 auf dem dritten Platz gelandet war. Das kleine Finale entschied Alemannia Riestadt (Sachsen-Anhalt) gegen die SG 1878 Sossenheim (Hessen) für sich.

Die Ergebnisse der Finalspiele in der Übersicht: 

Jungen - U18:

Spiel um Platz drei
Hertha BSC Berlin - TTF Bönen 1:6

Finale
MTV Jever - SV Windhagen 6:3

Mädchen - U18:

Spiel um Platz drei
Post SV Mühlhausen - TSV Schwarzenbek 3:6

Finale
MTV Engelbostel-Schulenburg - SU Neckarsulm 6:2

Jungen - U15:

Spiel um Platz drei
TSG 1845 Heilbronn - Neuenhainer TTV 4:6

Finale
TSV Schwarzenbek - TV Refrath 6:4 

Mädchen - U15:

Spiel um Platz drei
Alemannia Riestedt - SG 1878 Sossenheim 6:1 

Finale
Borussia Düsseldorf - SV Emmerke 6:3 

Zu den Ergebnissen der U18-Konkurrenzen
Zu den Ergebnissen der U15-Konkurrenzen

(DK)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.