Amateure

TT-Stammtisch: Tischtennis ein günstiges oder teures Hobby?

Noppen-Norbert (l.) und Raketen-Rudi (r.) sprechen über die Kosten ihres Hobbys (©Laven)

26.03.2020 - Noch bevor sich die Coronakrise in Deutschland zuspitzte, trafen sich Raketen-Rudi und Noppen-Norbert vom TTC Bad Falzsuflen wie gewohnt zu einer gemeinsamen Trainingseinheit in der Halle. Nach dem Training kamen beide dann auf die Kosten zu sprechen, die sich durch Tischtennis für sie im Jahresverlauf ergeben. Und, anders als in vielen anderen Fällen, sind sich beide diesmal größtenteils einig...

Die Charakterisierungen von Noppen-Norbert und Raketen-Rudi finden Sie hier!

Nach dem Training des TTC Bad Falzsuflen in der Falzsuflener Eckkneipe "Zum Köbes" (bevor sich die Coronakrise zuspitzte... ;))

Noppen-Norbert: Starke Leistung heute, Rudi!

Raketen-Rudi: Ja, ich war auch mal mit mir zufrieden. Ein Grund könnte vielleicht sein, dass ich dann doch vor ein paar Wochen wieder neue Beläge 'draufgemacht' habe...

Noppen-Norbert: Ach, hast du dein Vorhaben in die Tat umgesetzt? Also, dass du die Beläge jetzt insgesamt häufiger wechseln wirst?

Raketen-Rudi: Ja, einmal im Jahr reicht mir halt nicht mehr. Und es scheint ja auch was zu bringen, wenn ich nicht zu lange warte, bis ich wechsle...

Noppen-Norbert: Wie viel hast du denn für die beiden Beläge bezahlt?

Raketen-Rudi: 80 Euro zusammen...

Noppen-Norbert: Puh, ok...

Raketen-Rudi: Ich weiß: Du hast deine schon ewig nicht mehr gewechselt, aber 80 Euro für zwei Beläge, das hält sich noch absolut im Rahmen. 

Noppen-Norbert: Ja, für mich hört sich das erstmal nach viel Geld an. Und wenn du das jetzt mal zwei rechnest in einem Jahr...

Raketen-Rudi: ...dann bist du bei 160 Euro. Dann kommt ein Vereinsbeitrag um die vielleicht 100 Euro dazu und gelegentlich Tischtenniskleidung, Bälle etc. Alle paar Jahre auch mal ein Holz. Dann kann man vielleicht noch den Sprit dazurechnen. Aber wir haben es ja auch zu den Auswärtsspielen nicht weit...

Noppen-Norbert: Bei mir halten sich die Neuanschaffungen ja sowieso in Grenzen. Auf wie viel Geld kommst du denn dann so im Jahr, das du für Tischtennis ausgibst? 

Raketen-Rudi: Auf 200 bis 300, maximal 350 Euro, würde ich sagen. 

Noppen-Norbert: Ok, ich bleibe sicherlich unter 200 Euro. Ist insgesamt nicht zu viel für ein Hobby, oder was meinst du?

Raketen-Rudi: Nein, ich finde, das geht auch noch. 

Noppen-Norbert: Wenn ich da an den Neffen von meinem Arbeitskollegen denke: Der fährt Gokart und will es im Rennsport mal zu etwas bringen. Was meinst du, was die Eltern da für ein Geld rausblasen für den. Das geht in die Tausende, Zehntausende im Jahr, so wie ich das mitbekommen habe...

Raketen-Rudi: Ja, es gibt natürlich auch extrem teure Hobbys. Mein Kumpel Thomas ist passionierter Taucher. Im Verein kann er das zwar recht günstig machen. Er taucht aber auch gerne überall auf der Welt. Natürlich macht er da auch Urlaub, aber auch so gehen die einzelnen Tauchgänge ordentlich ins Geld...

Noppen-Norbert: Das glaub' ich. Also insgesamt können wir uns mit unserem Hobby wohl nicht beschweren...

Raketen-Rudi: Nein, das denke ich auch. Selbst, wenn die Preise häufig steigen und vor allem die Plastikbälle recht teuer waren am Anfang, halten sich die Kosten insgesamt in Grenzen...

Welche Meinung vertreten Sie?

Hier geht's zum letzten Stammtisch!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.