Regelecke

Regelecke: Ist das Einspielen mit dem Trainer erlaubt?

Darf sich ein Spieler auch mit einem Trainer einspielen? (©Roscher)

21.10.2019 - Folgende Situation hat jeder Tischtennisspieler mit Sicherheit schon einmal erlebt: Vor jedem Einzel spielt man sich noch wenige Minuten ein. Doch nicht jeder Spieler hat darauf Lust. Welche Optionen bleiben mir, wenn der Gegner das Einspielen verweigert und direkt starten möchte? Darf ich stattdessen eventuell ein paar Bälle mit meinem Trainer spielen oder ist das nicht erlaubt? In unserer Regelecke suchen wir die passende Antwort.

 Wie gewohnt dürfen Sie auch bei diesem Regeleckenfall gerne für die Lösung abstimmen, die Ihrer Meinung nach richtig ist. Natürlich können Sie auch einen Kommentar zum Thema schreiben. Den passenden Paragraphen jedoch sollen Sie bitte noch nicht posten, damit auch alle anderen Leser ihr Wissen noch testen können. Sollten bei Ihnen ähnliche Fragen auftreten und Sie Hilfestellung zum Regelwerk brauchen, schreiben Sie einfach eine E-Mail an regelecke@mytischtennis.de. Sie erhalten möglichst schnell eine Antwort.

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Regelecke mit den Zeichnungen unseres Cartoonisten Ulli Laven.


Und so lautet die aktuelle Regelfrage:

Folgende Situation: Spieler A möchte sich gerne einspielen. Spieler B dagegen würde gerne direkt loslegen. Darf sich Spieler A stattdessen mit seinem Trainer einspielen?
a) Ja, er hat das Recht darauf sich einzuspielen - egal, mit wem.
b) Nein, eine nicht am Spiel beteiligte Person wie der Trainer darf nicht zum Einspielen einspringen.

Das Ergebnis der Umfrage und die richtige Lösung finden Sie auf der zweiten Seite des Artikels!

(FKT)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.