International

Universiade: Osteuropa und Asien ein weiteres Mal zu stark

Nach dem Spiel nahm Hermann Mühlbach mit seinem Gegner Choe II und Disziplinchef Oliver Jetter dieses Selfie auf (©privat)

28.08.2017 - Am heutigen Montag stand bei der Universiade in Taipeh der vorletzte Wettkampftag an, an dem die Hauptrunde des Herren-Einzel-Wettbewerbs begann. Deutschland hatte mit dem Bad Hammer Hermann Mühlbach und dem Frickenhausener Liang Qiu noch zwei Eisen im Feuer, die sich aber beide aus dem Turnier verabschieden mussten.

Hermann Mühlbach eröffnete am Montagmorgen die Runde der letzten 64. Sein Gegner war der Nordkoreaner Choe Il, die aktuelle Nummer 154 der Weltrangliste. Im ersten Satz kam der Deutsche nicht richtig ins Spiel, so dass es schnell 11:1 stand. Im Anschluss stellte Mühlbach sich besser auf den Nordkoreaner ein und glich zum 1:1 aus. Leider konnte sich Choe im Anschluss wieder auf sein Spiel besinnen und besiegte Mühlbach mit 4:1. Liang Qiu traf in der 1. Hauptrunde auf den Russen Arseniy Gusev. Der Youngster des deutschen Teams musste sich hier deutlich mehr anstrengen als in seinen Gruppenspielen zuvor. Es entwickelte sich ein extrem enges Spiel, bei dem der Deutsche leider mit 1:4 das Nachsehen hatte (9:11, 11:8, 11:13, 9:11, 9:11). Mühlbach und Qiu schieden somit als letzte deutsche Tischtennis-Athleten bei der diesjährigen Universiade aus.

Damit ist die Universiade mit deutscher Beteiligung im Tischtennis vorüber. Es lässt sich das Fazit ziehen, dass die Athleten größtenteils die Erwartungen getroffen haben und an der einen oder anderen Stelle ein wenig Lospech hatten, das bessere Platzierungen verhinderte. Die Konkurrenz aus Asien und Osteuropa war erneut auf höchstem internationalen Niveau, da Japan, Südkorea und Nordkorea ihre stärksten Profis zu den Wettkämpfen schickten und man sich so fragen muss, ob es sich bei der Universiade wirklich um Studenten-Weltspiele handelt. Neben dem Tischtennis kamen natürlich auch die kulturelle Bildung und der soziale Austausch mit anderen Athleten nicht zu kurz, so dass alle Teilnehmenden die Universiade in vollen Zügen genossen haben.

Die Spiele der Deutschen in der Hauptrunde:

Herren

Runde der letzten 64
Hermann Mühlbach - Choe Il PRK 1:4 (-1,7,-2-,4,-7)
Liang Qiu - Arseniy Gusev RUS 1:4 (-9,8,-11,-9,-9)

Zur Webseite der Universiade 2017

(Jetter/DK)
 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.