TTBL

Timo Boll verlängert um vier Jahre bei der Borussia

Timo Boll wird mindestens noch vier Jahre Teil der Borussiafamilie sein (©Fabig)

16.01.2018 - Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und Timo Boll haben heute ihren Vertrag vorzeitig um vier weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Für den Weltranglistendritten sei die Borussia wie eine Familie, in der er sich auf die Olympischen Spiele in Tokio vorbereiten will. Seine Fans können sich also noch auf viele weitere Jahre mit dem sympathischen Hessen in der Rheinmetropole freuen.

Falls es im Hinterkopf bereits Gedanken zum Thema Karriereende gegeben haben sollte, sind sie nun vorerst zerstreut. Timo Boll wird vier weitere Jahre die Mannschaft von Borussia Düsseldorf anführen. Das verkündete sein Verein am Dienstagmittag. Der Spitzenspieler des Rekordmeisters, der inzwischen elf Jahre in der Rheinmetropole den Schläger schwingt, gewann mit dem Verein bislang dreimal die Champions League, einmal den ETTU-Cup, neun Deutsche Meisterschaften und Anfang Januar zum neunten Mal den deutschen Pokal. Bei 236 Einsätzen für Düsseldorf ging der erst kürzlich zum "Weltspieler des Jahres 2017" gekürte Weltranglistendritte in 339 seiner 385 Matches als Sieger vom Tisch.

"Timo Boll ist die Seele der Borussia. Ich bin tief beeindruckt, mit welcher Leidenschaft er für unseren Sport und unseren Klub Tischtennis lebt. Er ist ein Teamplayer mit einem großen Herz aus Zelluloid", bringt Borussia Düsseldorfs Manager Andreas Preuß die Wertschätzung seines Ausnahmespielers zum Ausdruck. "Wir sind stolz darauf, unseren Weg auch in den kommenden Jahren gemeinsam weiter zu gehen." Hans Wilhelm Gäb, Verwaltungsrat-Vorsitzender, stimmt mit ein: "Timo ist inzwischen eine Legende unseres Vereins, der Mister Borussia eben. Trotz seiner vielfältigen internationalen Verpflichtungen und Reisen hat er für den Verein immer den letzten Einsatz gezeigt und ist nicht nur Borussias Aushängeschild, sondern durch Haltung und Erfolge auch das sportliche Leitbild der Stadt Düsseldorf geworden – spätestens nachdem ihn der deutsche Sport zum Fahnenträger der deutschen Olympiamannschaft in Rio berufen hatte."

"Düsseldorf, die Borussia und unser Sponsor ARAG bilden im Tischtennis ein schwer schlagbares Trio", sagt Timo Boll. "Wir alle sind immer erfolgshungrig und kämpfen extrem hart um den Sieg, aber wir sind auch eine Familie, in der man sich wohlfühlen kann. In dieser Familie will ich mich auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 vorbereiten."

Timo Boll ist nicht der einzige Nationalspieler, der seinem Club für weitere Jahre die Treue geschworen hat. Patrick Franziska wird bis 2021 in Saarbrücken bleiben, Benedikt Duda verlängerte bei seinem Heimverein TTC Schwalbe Bergneustadt um weitere zwei Jahre. Über offizielle Wechsel informieren wir Sie im Laufe der Saison in unserem „Transfermarkt“.

(Borussia Düsseldorf/JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.