VICTAS
myTischtennis.de

Masters-Highlights: Hochklassige Ballwechsel im Finale

Nachdem Dimitrij Ovtcharov zu Beginn der Turnierserie Düsseldorf Masters bereits zwei Titel einsacken konnte, folgte am Sonntag Nummer drei. In einem spannenden Finale besiegte der 31-Jährige seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska mit 4:2. Nicht nur im Endspiel gab es den einen oder anderen ansehnlichen Ballwechsel zu bestaunen. Schauen Sie sich hier die Höhepunkte der vorletzten Auflage noch einmal an!


JOOLA-Rangliste: Q-TTR-Werte vor Veröffentlichung

Allzu viele Spiele haben zwar in den letzten Monaten nicht stattgefunden, einige Races und vereinzelte Turniere sind aber über die Bühne gegangen. Gehörten Sie zu den Glücklichen, die den Schläger in einem Punktspiel schon wieder in der Hand gehalten haben? Dann können Sie auf die bevorstehende Veröffentlichung der neuen Q-TTR-Werte gespannt sein. Spieler aus den Verbänden Berlin, Sachsen und Schleswig-Holstein wiederum dürfen sich über importierte Ergebnisse der Saison 2019/2020 freuen.


Düsseldorf Masters: Ovtcharov feiert Finalsieg über Franziska

Dimitrij Ovtcharov ist der Sieger der neunten Auflage der Düsseldorf Masters. Mit dem 4:2-Finalerfolg über seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska am Sonntagmittag sicherte sich der Orenburger seinen dritten Titel bei der Turnierserie und einen Platz beim Finalturnier in zwei Wochen. Im Halbfinale hatte Ovtcharov den Bergneustädter Benedikt Duda ebenfalls in sechs Sätzen bezwungen, während Franziska sich mit dem gleichen Ergebnis gegen den Schweden Anton Källberg durchgesetzt hatte.


Maske statt Medaillen: Auf ungewohntem Weg nach Tokio

Eigentlich hätte sich die deutsche Para-Tischtennisnationalmannschaft aktuell den letzten Schliff für die Paralympics in Tokio geholt. Doch die Covid-19-Pandemie hat auch ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Statt des letzten Lehrgangs vor Tokio 2020 traf sich das Team diese Woche zum ersten Lehrgang vor Tokio 2021 - und das unter ungewohnten Bedingungen. Schließlich gehören einige Spieler zur Risikogruppe. Wir haben die Mannschaft besucht und ein Video mitgebracht.