Amateure

TT-Stammtisch: Turnierserien im Tischtennis

Noppen-Norbert (l.) und Raketen-Rudi reden über Turnierserien im Tischtennis (©Laven)

08.12.2016 - Nach dem Bayerischen Tischtennis-Verband ("Bavarian TT-Race"), dem Tischtennis-Verband Rheinland ("Rheinland Cup") und dem Hessischen Tischtennisverband ("VR-Cup") wird der Westdeutsche Tischtennis-Verband ab 2017 der vierte Verband sein, der eine Turnierserie ("andro WTTV-Cup") anbietet. So kommen Raketen-Rudi und Noppen-Norbert vom TTC Bad Falzsuflen nach einem Trainingsabend auf das Thema zu sprechen.

Die Charakterisierungen von Noppen-Norbert und Raketen-Rudi finden Sie hier!

Nach dem Training des TTC Bad Falzsuflen in der Falzsuflener Eckkneipe "Zum Köbes"

Noppen-Norbert: Jetzt musst du mir mal erklären, was du da eben noch aufgebaut hattest nach dem Training.

Raketen-Rudi: Ich wollte nur mal schauen, ob sechs oder eher nur fünf Tische bei uns machbar sind. So, dass man noch vernünftig spielen kann, natürlich...

Noppen-Norbert: ...warum das denn? 

Raketen-Rudi: Na, wenn jetzt hier in NRW auch im nächsten Jahr die Turnierserie beginnt, dann könnten wir doch auch mal so ein Turnier veranstalten. Ich würde mich darum kümmern und das in die Hand nehmen.  

Noppen-Norbert: Ist das nicht mit großem Aufwand verbunden? Kannst du dich noch an das Einladungsturnier erinnern, das Franz-Josef vor ein paar Jahren bei uns auf die Beine gestellt hat? 

Raketen-Rudi: Das war schon ein wenig Arbeit, das stimmt. Aber die Turniere der Turnierserien sind wirklich kein großer Aufwand für die Vereine. Und die können auf diese Art die möglicherweise klammen Kassen füllen...

Noppen-Norbert: Na dann...

Raketen-Rudi: ...ich habe ja im Urlaub mal an einem solchen Turnier teilgenommen.

Noppen-Norbert: Und, wie war's?

Raketen-Rudi: Das hat wirklich Spaß gemacht. Sechs Spiele in rund drei Stunden habe ich da gemacht. Die meisten davon waren in meinem Fall knapp und spannend. Wo bekommst du sonst bei einem Wettkampf so viel Spielpraxis geboten?

Noppen-Norbert: Wenn ich mich an unser Einladungsturnier zurückerinnere, da eher nicht...

Raketen-Rudi: ...richtig, da mussten wir und alle anderen Teilnehmer oft viel zu lange auf ihre Spiele warten. Das hat mich bei solchen Turnieren immer genervt. Als Student und Zeitmillionär ging das früher noch, aber einen Samstag oder Sonntag opfern, um ein paar Spiele zu machen, zwischen denen man eine oder mehrere Stunden warten muss? Da hatte ich dann nachher einfach keine Lust mehr drauf...

Noppen-Norbert: Heißt das, dass die 'herkömmlichen' Turniere durch die Turnierserie jetzt aussterben? 

Raketen-Rudi: Das glaube ich nicht. Das rundenbasierte Weiterkommen bei den 'herkömmlichen' Turnieren macht ja schon Spaß. Auch wenn es bei Turnierserien eine Abschlussveranstaltung mit Qualifikanten in verschiedenen Kategorien und tollen Preisen gibt, muss ich sagen: Bei einem einzelnen Turnier ein richtiges Endspiel um Sachpreise, Medaillen oder Pokale zu bestreiten, hat schon seinen Reiz. Aber wie gesagt: Die Wartezeit bei den herkömmlichen Turnieren war mir oft zu lang. Die Ausrichter sollten in dieser Hinsicht einfach etwas an ihren Turnieren machen.

Noppen-Norbert: Und was ist mit den Punkten, die für die Aufstellung zählen und die du auch bei Turnieren verlieren kannst? Haben die dich nicht davon abgehalten, zu spielen?

Raketen-Rudi: Nein, in der Regel nicht. Natürlich kann man an einem schlechten Tag viele für die Aufstellung nicht unwichtige Punkte verlieren und mehr als bei einem Mannschaftswettkampf, bei dem man in den meisten Fällen maximal zwei Einzel spielt. Aber genauso gut lassen sich auf der anderen Seite auch Punkte gewinnen. Und für die Turnierserie ist die Tatsache, dass es um TTR-Punkte geht, meiner Meinung nach ein Gewinn und viel mehr als das. 

Noppen-Norbert: Vielleicht machen die Turnierserien aber sogar Mannschaftswettkämpfen Konkurrenz?! Wenn man in der gleichen Zeit, in der ein Verein ein Mannschaftsspiel austrägt und man da vielleicht nur ein Einzel und ein Doppel spielen würden, andernorts sogar sechs Einzel spielen kann...

Raketen-Rudi: Es würden wohl nur wenige Spieler ein Turnier der Turnierserie dem Mannschaftsspiel vorziehen, oder? Bei Mannschaftswettkampf geht's doch auch darum, mitzufiebern, anzufeuern, eine gute Zeit mit Mannschaftskollegen zu verbringen. Oder nicht?!

Noppen-Norbert: Na klar!

Welche Erfahrungen haben Sie mit Turnierserien gemacht? Berichten Sie davon!

Einen gesonderten Artikel zum Zusammenhang zwischen TTR-Punkten und den Teilnehmerzahlen bei Turnieren können Sie in den nächsten Wochen auf unserer Seite lesen!

Hier geht's zum letzten Stammtisch!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.