Weltrangliste

Weltrangliste: Kaufmann erstmals in den Top 100

Annett Kaufmann hat die nächste persönliche Bestmarke erreicht (©ITTF)

24.01.2023 - Dank ihres Einzugs ins Achtelfinale des WTT Contenders in Doha kann Annett Kaufmann das nächste Häkchen auf ihrer To-Do-Liste machen. Die 16-Jährige zog in dieser Woche zum ersten Mal in die Top 100 der Weltrangliste ein, indem sie elf Plätze gutmachte, und erreichte damit eine neue Karriere-Bestmarke. Auch für Ricardo Walther, ebenfalls Achtelfinalist von Doha, ging es elf Ränge nach oben.

Die guten Leistungen bei den WTT-Turnieren tragen Früchte. Annett Kaufmann hatte beim WTT Contender in Doha vorige Woche die topgesetzte Nina Mittelham besiegt und war dadurch ins Achtelfinale vorgestoßen, wo sie gegen die Chinesin Qian Tianyi gut mithielt. Als Lohn winkte in dieser Woche eine deutliche Verbesserung in der Weltrangliste auf sie. Elf Plätze ging es für die 16-Jährige nach oben, die sich dadurch erstmals in den Top 100, auf Rang 91, wiederfindet. Für Nina Mittelham (15.), Shan Xiaona (29.) und Yuan Wan (87.) ging es weiter vorne um einen Platz nach unten, während Han Ying (10.) und Sabine Winter (42.) ihre Platzierung hielten. Doha-Siegerin Fan Siqi (11.) ist derweil auf dem Weg in die Top 10, während ihre Landsfrau Sun Yingsha weiterhin an der Spitze zu finden ist.

Auch Fan Zhendong ist vom Thron nicht zu vertreiben. Hinter ihm gab es in den Top 10 leichte Verschiebungen, weil WTT-Doppel-Sieger Hugo Calderano mit Truls Moregard den Platz tauschte und nun Fünfter der Welt ist. Aus deutscher Sicht gab es nur wenige Veränderungen. Dang Qiu (10.) bleibt bester Deutscher vor Dimitrij Ovtcharov (11.), Patrick Franziska (13.) und Timo Boll (15.). Für Benedikt Duda (34.), Ruwen Filus (36.) und Kilian Ort (58.) ging es derweil leicht nach unten. Einen größeren Sprung nach vorne konnte Ricardo Walther dank seines Einzugs ins Achtelfinale von Doha machen, nachdem er sich aus der Qualifikation erst in die Hauptrunde hatte vorarbeiten müssen. Er verbessert sich von Rang 78 auf 67. Komplett macht das neunköpfige deutsche Top-100-Team schließlich Fanbo Meng, der auf Rang 91 verweilt.

Hier geht’s zu den Weltranglisten.

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2023 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.