International

WTT Youth: Silber für U15-Doppel Neumann/Itagaki

Freude bei Josephina Neumann: Die Berlinerin durfte über Silber im U15-Doppel jubeln. (©WTT)

25.11.2022 - Nach mehreren Contender-Events ist die portugiesische Stadt Vila Nova de Gaia Schauplatz des fünften WTT-Youth-Star-Contender-Turniers im Jahr 2022. Ohne die gesundheitlich angeschlagene Annett Kaufmann machte sich die DTTB-Delegation auf den Weg an die Atlantikküste. Die sieben Mädchen waren am Mittwoch und Donnerstag gefordert. Nach dem ohne deutsche Beteiligung am Freitag stattfindenden Mixed-Wettbewerb sind am Wochenende die Jungen an der Reihe.

Annett Kaufmann hätte sich in der U19-Konkurrenz durchaus Chancen auf eine Medaille ausrechnen können. Doch eine Erkältung mit leichten Fiebersymptomen machte der 16-Jährigen kurz vor der Abreise einen Strich durch die Rechnung. „So bin ich gar nicht erst hingeflogen. Es hätte keinen Sinn gemacht“, sagte Kaufmann. Ohne die Böblinger Bundesligaspielerin ruhten die Hoffnungen im Einzel auf sieben weiteren deutschen Mädchen. Im U19-Einzel kamen Lea Lachenmayer und Mia Griesel jedoch nicht über die Gruppenphase hinaus. In der Altersklasse U15 scheiterte einzig Lisa Wang in der Vorrunde.

Eireen Kalaitzidou, Josephina Neumann und Koharu Itagaki zogen ins Achtelfinale ein. Kalaitzidou unterlag dem ägyptischen Ausnahmetalent Hana Goda in vier Sätzen, Itagaki verlor im fünften Satz knapp gegen die Französin Gaetane Bled. Für Neumann gab es nach dem 3:2-Erfolg über Alesia Sferlea aus Rumänien im Viertelfinale kein Vorbeikommen an deren Landsfrau Bianca Mei Rosu (1:3). Im Einzel verpasste die Berlinerin die Bronzemedaille um ein Haar. 

Keine Medaille im Einzel - zweimal Edelmetall im Doppel

Deutlich besser lief es aus deutscher Sicht im U15-Doppel. Sowohl Kalaitzidou, die mit der Rumänin Sferlea ein Duo bildete, als auch Neumann/Itagaki marschierten ohne Mühe in die Vorschlussrunde, wo sich beide Paarungen im Kampf um den Einzug ins Endspiel direkt gegenüberstanden. Neumann/Itagaki forderten nach dem glatten 3:0-Sieg gegen ihre Nationalmannschaftskollegin das rumänisch-polnische Duo Mei Rosu/Natalia Bogdanowicz heraus. Die DTTB-Talente schnupperten nach der 2:1-Führung schon an Gold, mussten sich am Ende aber mit Silber begnügen. Durch Kalaitzidous Bronzegewinn im Doppel gingen die Mädchen mit zwei Medaillen nach Hause. 

Die weiteren Titel gingen an die Französin Prithika Pavade (U19-Einzel), die taiwanische Kombination Tsai Yun-En/Huang Yu-Jie (U19-Doppel) und die Taiwanerin Yeh Yi-Tian (U15-Einzel). als einziger DTTB-Youngster in der Jugen-Konkurrenz greift Andre Bertelsmeier am Samstag und Sonntag ins Geschehen ein. 

Die Spiele und Ergebnisse der deutschen Starterinnen finden Sie auf der zweiten Seite des Artikels 

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.