Umfrage: Wie viel Geld für Tischtennisequipment ausgegeben?

Wenn das Coronavirus dem Vorhaben nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, startet in wenigen Wochen in einigen Verbänden die neue Saison. Das ist für viele Spieler ein Grund, sich neues Material zuzulegen. Wie viel Geld geben Sie im Jahr für Tischtennisequipment (Holz, Beläge, Textilien, Reiniger etc.) aus? Stimmen Sie wie gewohnt ab oder nutzen Sie die Kommentarzeile unterhalb des Artikels!

Stammtisch: Warum im Spiel nicht so wie im Training?!

Vor einigen Wochen noch wollte Raketen-Rudi und Noppen-Norbert im Training nicht so viel gelingen, das Timing stimmte nicht, am Ballgefühl haperte es allgemein, inbesondere bei Rudi. Das hat sich in der Zwischenzeit geändert, einige Trainingseinheiten weiter sind beide wieder im Saft. Da kommt die Frage auf, warum es im Training denn meistens besser klappt als im Punktspiel und man dort seinen Stil teilweise sogar umstellt. 

Corona-Bestimmungen: Was wo erlaubt ist und was nicht!

Wo dürfen wieder Cups von Turnierserien gespielt werden und wo vieleicht sogar schon wieder offene Turniere? Ist es überall erlaubt, Doppel zu spielen, oder ist das nur in einigen Verbänden der Fall? Und wie sieht es mit Zuschauern aus? Ganz übersichtlich und vor allem einheitlich ist die Sachlage rund um die Corona-Bestimmungen natürlich nicht. Dennoch versuchen wir an dieser Stelle, ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen und Ihnen einen groben Überblick zu verschaffen (ohne Gewähr)! 

Amateur-Umfrage: Welche Belagfarbe auf welcher Schlägerseite?

Bei Instagram haben wir uns in den letzten Tagen bereits mit dieser Frage an Sie gewandt und wollen das Ganze hier auch noch einmal in einem etwas größeren Rahmen aufziehen und nachhaken: Welche Belagfarbe spielen Sie gewöhnlich auf welcher Seite Ihres Schlägers? Den roten Belag auf der Vorhand und den schwarzen auf der Rückhand oder doch umgekehrt? Stimmen Sie ab und nutzen Sie auch die Kommentarfunktion! 

Neue Normalität? Das Ausrichten von Turnieren in Coronazeiten

Lange durfte nicht trainiert werden und Wettkämpfe waren während des Lockdowns erst recht außerhalb der Vorstellungskraft. Das ändert sich so langsam: In Hessen fanden Mitte Juni wieder die ersten VR-Cups statt und am vergangenen Wochenende wurde das (wohl) erste offene Turnier veranstaltet, der Generationen Cup des TSV Amicitia Viernheim. Wie es mit der Ausrichtung dieses Turniers geklappt hat, erfahren Sie hier! 

Wegen Corona? Zahl der Mannschaftsmeldungen weiter rückläufig

Seit einer Woche ist die Frist für die Mannschaftsmeldung in der Vorrunde endgültig verstrichen. Im Zeitfenster vom 20. Juni bis 1. Juli hatten alle Vereine in Deutschland Zeit, die Meldung im Damen- und Herrenbereich für alle Altersklassen in click-TT vorzunehmen. Die my-Tischtennis-Redaktion hat alle 18 Landesverbände gebeten, ihre aktuellen Zahlen mitzuteilen - auch um zu sehen, wie sich diese im Vergleich zur Vorsaison verändert haben. Ein Überblick.

andro Kids Open: In diesem Jahr ist vieles anders

Die Covid-19-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Veranstaltungsszene in Deutschland, so auch auf die andro Kids Open. Das traditionsreiche, größte europäische Tischtennisturnier im Nachwuchsbereich sollte vom 21. bis 23. August wieder bis zu 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt in die Landeshauptstadt Düsseldorf locken. Doch in diesem Jahr ist vieles anders.

Stammtisch: Mit dem Timing klappt's bisher nur halb

Lange mussten sie darauf warten, doch inzwischen dürfen auch die Kreisklassenhelden des TTC Bad Falzsuflen wieder an den Tisch. Im Juni war es für Raketen-Rudi und Noppen-Norbert so weit. Anders als gewohnt, also mit gewissen Einschränkungen, nahmen die beiden und ihre Vereinskollegen den Trainingsbetrieb wieder auf. Wie sich das Spielen nach der für sie recht langen Pause angefühlt hat, darüber unterhalten sich Norbert und Rudi nach der dritten Trainingseinheit. 

Amateur-Umfrage: Ballgefühl nach Coronapause schon wieder da?

Für einige von Ihnen war die Coronapause die längste ihrer Tischtennis-Laufbahn bzw. wird diese die längste Pause ihrer Tischtennis-Laufbahn sein, wenn sie wieder spielen werden. Das zumindest haben in der Summe 66 % bei unserer letzten Umfrage angegeben. Primär an die unter Ihnen, die schon wieder gespielt haben, richten wir uns heute: Wie hat es sich nach dieser recht langen Pause angefühlt, zu spielen? War das Ballgefühl direkt wieder da oder hapert es daran noch? 

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.