VICTAS
myTischtennis.de

Schläger-Galerie: Womit spielen Europas Nachwuchs-Asse?

Sie fragen sich, mit welchem Material Europas größte Nachwuchshoffnungen wie Truls Möregardh oder Anastasia Bondareva unterwegs sind? Wir haben die Antwort! Denn von der Jugend-EM in Ostrava hat unser Fotograf Johannes Gohlke wieder eine große Schlägergalerie mitgebracht. 16 Spielerinnen und Spieler bat er um ein Foto ihres Schlägers und fragte sie nebenbei noch, wann sie mit Tischtennis angefangen haben und wie oft sie inzwischen trainieren.


T2 Diamond: DTTB-Herren starten gegen Topchinesen

Ab morgen beginnt das erste von drei T2-Diamond-Events, die in diesem Jahr für Abwechslung im ITTF-Turnierkalender sorgen werden. Qualifiziert sind nur die jeweils 16 besten Spieler und Spielerinnen der World Tour, darunter auch Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Han Ying. Doch die Trauben hängen hoch in Malaysia: Die Auslosung verschaffte den beiden DTTB-Herren jeweils direkt einen starken Chinesen, Han Ying beginnt gegen Taiwans Cheng I-Ching.


Möregardh und Wegrzyn auf Europas Nachwuchsthron

Die Jugend-EM 2019 in Ostrava ist Geschichte und Europas neue Nachwuchs-Titelträger sind gefunden: Truls Möregardh und Anna Wegrzyn heißen die neuen Jugend-Europameister, während sich bei den Schülern die Rumänen Darius Movileanu und Elena Zaharia die Krone aufsetzten. Das deutsche Team, das bereits in den Mannschaftswettbewerben sehr gut abgeschnitten hatte, besserte die Medaillensammlung noch um einmal Silber und zweimal Bronze auf.


48 Stunden Tischtennis am Stück: Wenn nicht nur die Füße wehtun

Vor drei Jahren hatten wir über den Turniermarathon des SB Versbach berichtet. Dort spielten vier Spieler sieben Turniere des Bavarian TT-Race hintereinander und kamen damit auf insgesamt 42 Einzel in 24 Stunden. Gebrochen wurde dieser Rekord danach mehrmals, doch ein ganz besonderer wurde am vergangenen Wochenende in Lünen aufgestellt: Hier standen mit Michael Ulbrich (TTC Blau-Weiß Datteln), Björn Dullisch (TuS Holzen-Sommerberg) und Ulrich Koenen (SV Sonsbeck) gleich drei Akteure 48 Stunden am Tisch.