VICTAS
myTischtennis.de

World Cup: Siege für Ma Long und Sun Yingsha

Ma Long ist zurück. Der Chinese, den viele nicht von ungefähr als besten Tischtennisspieler aller Zeiten bezeichnen, sicherte sich World Cup in Macau den Endspiel-Sieg gegen seinen Landsmann Lin Gaoyuan. In sieben packenenden Sätzen gewann Ma Long nach 0:3-Rückstand. Auch bei den Damen ging es zwischen der Siegerin Sun Yingsha und ihrer chinesischen Landsfrau Wang Manyu über die komplette Distanz. Die Weltranglistenerste Sun drehte ebenfalls ihr Match nach Satzrückstand.


TTBL: Mühlhausen wird zum Party-Crasher

Der Post SV Mühlhausen holt in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) innerhalb von zwei Tagen den zweiten Sieg und ist damit wieder voll auf Playoff-Kurs. Die Thüringer springen mit dem Erfolg in Bad Königshofen auf Platz vier der Tabelle und setzen damit die Konkurrenz ordentlich unter Druck. Die Bayern dagegen verpassten es, die Playoff-Qualifikation vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen.


WTT Youth Luxemburg: Keine DTTB-Erfolge

Ohne deutsche Beteiligung liefen die entscheidenden Matches im WTT Youth Contender in Luxemburg im Centre National Sportif et Culturel. Die meisten Titel der Konkurrenzen, die in den Altersklassen bis U19 ausgespielt wurden, gingen nach Asien und davor allem an die Tischtennis-Großmacht China. Aber auch viele junge südkoreanische Aktive machten auf sich aufmerksam.


World Cup: Top-Chinesen in den Finals

Die Top-Chinesen sind beim World Cup in Macau in den Finals unter sich. Die Halbfinals beim World Cup hätten auch unter der Überschrift Harimoto gegen China laufen können. Allerdings war für die beiden japansichen Geschwister jeweils Endstation. Das Finale bei den Herren bestreiten Ma Long und Lin Gaoyuan. Bei den Damen ist das Finale das Traumduell zwischen der Nummer eins und zwei der Welt. Sun Yingsha trifft auf ihre chinesische Landsfrau Wang Manyu.