Buntes

Jörg Bitzigeio wird Sportdirektor der USA

Ex-Damen-Bundestrainer Jörg Bitzigeio wird Sportdirektor der USA (©Roscher)

12.04.2017 - Jörg Bitzigeio übernimmt den Sportdirektor-Posten des US-amerikanischen Tischtennisverbandes USATT. Der ehemalige Damen-Bundestrainer beginnt seine Stelle offiziell Anfang Juli, könnte laut Informationen des DTTB aber bereits bei der WM in Düsseldorf Ende Mai für seinen zukünftigen Arbeitgeber im Einsatz sein. Derzeit ist der 40-Jährige als Bundestrainer für Bildung beim Deutschen Kanu-Verband angestellt.

In seiner neuen Position als Sportdirektor der USA wird Bitzigeio die Federführung über alle nationalen Trainingsgruppen haben, das schließt alle Nationalmannschaften und die Olympiamannschaft sowie nationale Trainingsprogramme und Maßnahmen zur Eliteförderung ein. 

Der Geschäftsführer des US-amerikanischten Tischtennisverbands USATT zeigte sich hocherfreut über die Verpflichtung Bitzigeios: "Wir sind sehr froh darüber, dass Jörg, der über Expertise und Erfahrungen auf dem höchsten Level im Leistungssport verfügt, unsere nationalen Trainingsprogramme übernehmen wird. Die USA haben eine Reihe von hervorragenden jungen Spielern, die bemerkenswerte internationale Ergebnisse erzielt haben. Jörg ist der richtige Mann zur richtigen Zeit, um ein Konzept zu entwickeln, das auch zu internationalen Erfolgen im Erwachsenenbereich führen wird. Seine Leidenschaft und Hingabe für den Erfolg sind ansteckend."

"Möglichkeiten schaffen, größeren internationalen Erfolg zu haben" 
Bitzigeio selbst erklärte auf der Seite des USATT: "Ich freue mich, Teil dieses Teams zu werden. (...) Es ist eine bedeutende Zeit für den Verband und wir müssen die Zusammenarbeit zwischen den Ebenen des Systems vorantreiben, um unsere nationalen Programme zu professionalisieren und Möglichkeiten zu schaffen, größeren internationalen Erfolg zu haben." 

Der gebürtige Andernacher, der u.a. Diplom-Sportwissenschaftler und Inhaber einiger Trainer-Lizenzen im Sport ist, wird seine Stelle Anfang Juli antreten, möglicherweise aber auch schon bei der WM in Düsseldorf für den US-amerikanischen Verband im Einsatz sein. Das hängt laut DTTB noch von einer Einigung mit seinem derzeitigen Arbeitgeber, dem Deutschen Kanu-Verband, über seine Restarbeitszeit bis Juni ab. 

Zehn Jahre für den DTTB tätig
Von 2005 bis 2015 arbeitete Bitzigeio für den DTTB, zunächst als Honorartrainer, ab dem 1. Januar 2006 dann als Nachfolger von Tobias Beck als Damen-Bundestrainer. Während Bitzigeios Amtszeit gewann Wu Jiaduo bei der Heim-EM in Stuttgart 2009 den Titel im Einzel, die deutsche Damen-Nationalmannschaft Bronze bei der WM in Moskau 2010. Nach seinem Ausscheiden als Damen-Bundestrainer im Frühjahr 2012 war der ehemalige Zweitligaspieler noch bis 2015 für den DTTB im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf verantwortlich tätig. Ein Engagement als Trainer und Manager beim TTC Zugbrücke Grenzau im Februar 2016 war nur von kurzer Dauer. Nach wenigen Tagen beendeten beide Parteien in gegenseitigem Einvernehmen die Zusammenarbeit wieder, laut dem TTC-Vorsitzenden Manfred Gstettner sei man über "die Ausrichtung und Zukunft des Vereins nicht zu einer übereinstimmenden Auffassung gekommen", hieß es damals in einer Pressemitteilung der Brexbachtaler. 

Derzeit lebt Bitzigeio noch in Breitscheid bei Düsseldorf, im Juli wird der 40-Jährige dann mit Frau und Tochter nach Colorado Springs übersiedeln. 

(DK/DTTB/USATT)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.