myRätsel

Auflösung: Dies waren unsere prominenten Puzzlestücke

Fünf myTischtennis.de-User bekommen einen Besuch des Pokalfinals mit Begleitung spendiert (©myTT)

06.01.2017 - Die drei Spieler, deren Gesichter wir in unserem Januar-myRätsel für unser besonderes Puzzle verwendet haben, sehen Sie ständig auf internationalen Turnieren. Wenn man allerdings nur eine Partie ihres Gesichts sieht, muss man erst einmal auf die dazugehörigen Spieler kommen. Fünf myTischtennis.de-User, die bewiesen haben, wie gut sie sich mit den besonderen Merkmalen der TT-Stars auskennen, dürfen sich über jeweils zwei Karten für das Pokalfinale freuen.

Eine kniffelige Aufgabe, die wir Ihnen da direkt zum Jahresbeginn gestellt haben. Welche drei Tischtennispersönlichkeiten haben wir in nur einem Gesicht vereint? Fest steht: Dieser kombinierte Spieler fände sich sicher ganz weit oben in den Ranglisten wieder. Die Frisur hat uns die deutsche Nationalspielerin Kristin Silbereisen geliehen, die Augen- und Nasenpartie stammt von keinem Geringeren als dem Olympiasieger Ma Long und Mund sowie Kinn sind Marcos Freitas’ Gesicht entnommen.
 


Auf diese Kombination sind nur wenige myTischtennis.de-User gekommen. Fünf von ihnen werden mit zwei Karten für das Pokalfinale der Herren am 15. Januar in Ulm/Neu-Ulm belohnt. Die Gewinner heißen:

Stefan Klett
Jean-Lukas Kronberg
Erik Singer
Lutz Körner
Robert Sticht

Herzlichen Glückwunsch! Das nächste myRätsel erscheint am 2. Februar.

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.