VICTAS
myTischtennis.de

Cooles Video: Timo Bolls Comeback im Jahr 2048?

Timo Boll hat schon vor den Olympischen Spielen in Paris, die Ende Juli beginnen, bekannt gegeben, dass dies sein letztes internationales Turnier sein wird. Sein langjähriger Sponsor ARAG wünscht ihm mit einem speziellen Video alles Gute. Hierin steht der heute 43-Jährige - auf alt getrimmt - kurz vor seinem Comeback im Jahr 2048. Möchten auch Sie Timo Boll vor Paris und seinem internationalen Karriereende noch etwas mitgeben? Schreiben Sie uns - wir leiten es weiter.


Wer startet in Paris? Teil 2: Die letzten Einzeltickets

Viele Wege führen nach Paris. Für den Einzelwettbewerb der Olympischen Spiele erhalten zum Beispiel alle Nationen, die sich auch für die Teamkonkurrenz qualifizieren konnten, zwei Startplätze. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich über ein kontinentales Qualifikationsturnier ein Ticket zu sichern. Und wer danach immer noch mit leeren Händen dasteht, kann sich schließlich über die Weltrangliste für das olympische Starterfeld qualifizieren. In der Galerie sehen Sie, wer zu den Glücklichen gehört.


Alexandra Kaufmann - Coach, Studentin, Schwester

Hinter Alexandra Kaufmann liegen kräftezehrende Tage bei den TT-Finals in Erfurt. Während ihre vier Jahre jüngere Schwester Annett am vergangenen Wochenende ihren ersten DM-Titel im Damen-Einzel feierte, war die frühere Bundesligaspielerin als Livestream-Kommentatorin und Coach hinter der Bande gefragt. Im Interview mit myTischtennis.de spricht die 22-Jährige über den Erfolgslauf ihrer Schwester, ihre eigene Tischennis-Laufbahn und ihre besonderen Erfahrungen als Trainerin.


WTT Lagos: Mengel qualifiziert sich ohne Probleme

Beim WTT Contender in Lagos werden mit Dimitrij Ovtcharov, Ricardo Walther und Steffen Mengel drei deutsche Spieler im Hauptfeld angreifen. Während Ovtcharov und Walther bereits für die erste Hauptrunde gesetzt waren, musste sich Mengel zunächst noch in der Vorrunde beweisen. Hier besiegte er den Nigerianer Matthew Natus ohne Probleme und Satzverlust. Im Damenwettbewerb ist Deutschland in Lagos nicht vertreten.