VICTAS
myTischtennis.de

WM ohne Weltmeister Ma Long und Liu Shiwen!

Die Titelverteidigung wird bei der Individual-WM in Houston Ende November kein Thema sein. Denn sowohl der Weltmeister im Herren-Einzel, Ma Long, als auch die Weltmeisterin bei den Damen, Liu Shiwen, werden in den USA nicht Teil des chinesischen Teams sein. Außerdem sucht man den Namen Xu Xin vergeblich auf der Teilnehmerliste. Laut einer Meldung der ITTF haben sich die Spieler für eine Pause entschieden.


Wochen-Vorschau: WTT für Jugend und Erwachsene

In dieser Woche blicken wir auf einen vollen Terminkalender im nationalen und internationalen Spitzensport. In Tunis findet ein WTT-Contender-Turnier statt, bei dem insgesamt elf Deutsche am Start sind, unter anderem Patrick Franziska, der bei den Herren topgesetzt ist. Und auch für die Jugend hat World Table Tennis wieder ein Turnier im Angebot, diesmal in Lignano. Der Spieltag in der TTBL und Damen-Bundesliga rundet die Woche ab.


Top 48 der Schüler: Titel gehen an Kühn und Itagaki

Koharu Itagaki (TSV Bad Königshofen) und Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) haben sich am Sonntag in Straubing die Titel beim Top-48-Turnier der Schüler gesichert. Während sich Itagaki im Finale gegen Maja Kloke (ASC Göttingen) durchsetzte, siegte Kühn von Burgsdorff gegen Chris Andersen (DJK Germania Lenkerbeck). Die dritten Plätze beim ersten Jugendturnier auf Bundesebene seit Corona-Ausbruch gingen an Matej Haspel (SV DJK Kolbermoor) und Laura Klimek (TTC Salmünster 1950).


Pokal: Mühlhausen als erstes Team im Final Four

Der Post SV Mühlhausen hat zum ersten Mal seit 2017 den Sprung in das Final Four im Deutschen Tischtennis-Pokal geschafft. Mit 3:0 setzten sich die Thüringer am Sonntag im Viertelfinale gegen den ASV Grünwettersbach durch und qualifizierten sich damit als erstes Team für das Turnier der besten vier Mannschaften.