Regelecke

Regelecke: Darf mein Schläger beliebig groß sein?

In Zusammenhang mit dem Thema "Schlägerkontrolle" gibt es mittlerweile diverse Gerätschaften (©Roscher)

19.08.2013 - In der letzten Ausgabe der Regelecke wollten wir von Ihnen wissen, was zwischen der Einspielzeit und Spielbeginn erlaubt ist. Einen Protest einlegen, lautete die richtige Antwort. In dieser Woche wollen wir uns intensiv mit dem Schläger befassen. Muss er auf beiden Seiten mit Belägen bedeckt sein? Muss die eine Seite des Schlägers rot und die andere schwarz sein? Darf die Größe des Schlägers beliebig sein? Fragen über Fragen, die es zu beantworten gilt. Wie immer dürfen sie gerne mitkommentieren!


Die Auflösung: 

Die Größe des Schlägers ist beliebig? Ja, richtig! Und die Seiten des Schlägers müssen leuchtend rot und schwarz sein? Auch das ist völlig korrekt! Was allerdings nicht stimmt, ist die Behauptung, dass beide Seiten des Schlägers mit Belägen bedeckt sein müssen. Gesucht war also Antwort a)!

Folgender Paragraph regelt diese Frage:

TT-R § A 4.6: "Beide Schlägerseiten – unabhängig davon, ob ein Belag vorhanden ist oder nicht – müssen matt sein, und zwar auf der einen Seite leuchtend rot, auf der anderen schwarz."

Aber:

TT-R § A 4.3: "Eine zum Schlagen des Balls benutzte Seite des Blattes muss entweder mit gewöhnlichem Noppengummi (Noppen nach außen, Gesamtdicke einschließlich Klebstoff höchstens 2,0 mm) oder mit Sandwich-Gummi (Noppen nach innen oder nach außen, Gesamtdicke einschließlich Klebstoff höchstens 4,0 mm) bedeckt sein."

Das heißt: Es muss nicht zwangsläufig auf beiden Seiten ein Belag vorhanden sein. Wenn ich mit der Seite spielen will, muss ich mir allerdings auch einen Belag darauf kleben.

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.