National

Jülichs Ricardo Walther gewinnt das Top-48-Turnier

Sieg für Walther (@ Krol)

17.10.2011 - Der Sieg beim Top-48-Turnier des Deutschen Tischtennis-Bundes in Quickborn ging an Ricardo Walther vom Nord-Zweitligisten TTC indeland Jülich. Nach seinem zweiten Platz im vergangenen Jahr dominierte der Spitzenspieler der Rheinländer diesmal das Finale und gewann klar mit 4:0 gegen Lennart Wehking vom Ligarivalen SV Union Velbert. Im Halbfinale konnte ’Rici’ den ehemaligen Erstligaspieler Jörg Schlichter in seine Schranken weisen, mit einem 4:2 Erfolg.

„Meine Leistung war okay. Ab und an habe ich etwas verkrampft gespielt, weil ich selber erwartet habe, hier zu gewinnen. Ich bin froh, dass ich mit der Favoritenrolle so gut umgehen konnte und gesiegt habe“, lautete Walthers Fazit.

Der erst 17-jährige Michael Servaty vom TTC belegte bei seiner ersten Teilnahme den geteilten elften Rang. „Die Leistung von ’Michi’ am Wochenende war beeindruckend“, freute sich indeland-Coach Johannes Dimmig. „Er schlug viele höher eingestufte Spieler und sogar einen aktuellen Bundesligaakteur vom TTC Ruhrstadt Herne, Erik Bottroff.

Nach Dimmigs Angaben bleibt abzuwarten, ob Servaty beim Top-16-Turnier im Dezember an den Start gehen darf. „In den letzten Jahren allerdings sagten viele Profispieler das Top 16 ab. und der Zwölfte vom Top 48 durfte teilnehmen.“

Bei den Damen siegte Han Ying in einem Tostedter Clubduell im Finale klar mit 4:0 gegen Nadine Bollmeier. Im gesamten Turnier gab die Abwehrspielerin und DM-Dritte dieses Jahres nicht einen Satz ab. 

(@ RA/TTC indeland Jülich)

Alle Ergebnisse des Top 48 finden Sie auf der Website des Durchführers...

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.