Kurz aufgeschlagen...

Japan: Mizutanis Titelserie endet gegen Youngster

Mizutani verlor gegen eine 18-Jährigen (@ Roscher)

23.01.2012 - Die nationalen Tischtennis-Meisterschaften in Japan markierten das Ende einer Serie und eine Premiere: Der frühere Düsseldorfer Jun Mizutani musste sich nach fünf Titeln in Folge dem 18-jährigen Maharu Yoshimura geschlagen geben. Dagegen wurde die 13 für Ai Fukuhara zur Glückszahl, nachdem sie zuvor zwölf Mal versucht hatte, den Titel zu holen, den sie sich schon im Alter von drei Jahren vorgenommen hatte. 20 Jahre später flossen Freudentränen.

Maharu Yoshimura verspielte gegen Weltklassespieler Mizutani Führungen von 2:0- und 3:2-Sätzen, bewies aber beim 12:10 im Entscheidungssatz starke Nerven. Mizutani konnte sich immerhin mit dem Doppel-Titel trösten, den er mit dem Herner Bundesligaspieler Seiya Kishikawa durch ein 3:0 gegen Jungo Tomoda/Yoshiyuko Kato gewann.

Superstar Ai Fukuhara entthronte Titelverteidigerin Kasumi Ishikawa recht deutlich mit 4:1 und war am Tag danach in praktisch jeder Zeitung auf der Titelseite zu sehen, mal weinend, mal lachend, beides aus unbändiger Freude.

Das Damen-Doppel gewannen Hiroko Fujii/Misako Wakamiya (3:0 gegen Megumi Abe/Shiho Ono), das Mixed Wakamiya und Frickenhausens Kenji Matsudaira (gegen Hidetoshi Oya(Misaki Morizono). In den Juniorenwettbewerben setzten sich Koki Niwa und Ayuka Tanioka durch.

(RA/ITTF)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.