International

WTT Youth: Kaufmann und U13-Quartett im Viertelfinale

Annett Kaufmann steht im U17-Viertelfinale von Berlin (©ITTF)

20.05.2022 - Fünf Eisen hat die deutsche Mannschaft nach dem ersten Turniertag der Mädchen beim WTT Youth Contender in Berlin noch im Feuer, bevor auch die U11-, U15- und U19-Konkurrenzen am Samstag beginnen. Annett Kaufmann schaffte es bei den U17-Mädchen ins Viertelfinale, an derselben Stelle stehen auch Josephina Neumann, Lisa Wang, Koharu Itagaki und Laura Milos im U13-Wettbewerb. In Polen lief es für die deutschen Jungen hingegen nicht rund.

Das Heim-Contender-Turnier in Berlin hat für Deutschlands weibliche Talente gut begonnen. Am ersten Wettkampftag schafften sechs von sieben Mädchen der U17-Konkurrenz den Sprung von der Gruppen- in die K.o.-Phase, ins Viertelfinale schaffte es mit Annett Kaufmann dann zumindest eine Deutsche. Als Erstes hatte Sarah Rau das Handtuch werfen müssen, die bereits in der Gruppenphase ausschied. In der Runde der besten 64 war dann für Faustyna Stefanska und Eireen Kalaitzidou die Endstation erreicht, da die Japanerin Yuna Ojio und Gaetane Bled aus Frankreich heute ein Stück besser waren. 

Kaufmann mit knappem Sieg im Viertelfinale

Annett Kaufmann und Mia Griesel hatten sich die erste K.o.-Runde sparen dürfen, machten dafür aber in der zweiten eine gute Figur. Griesel besiegte die Französin Jade Quynh-Tien Huynh, unterlag jedoch eine Runde später Peng Yu-Han aus Taiwan mit 1:3. Kaufmann entschied das deutsche Duell gegen Lorena Morsch ohne Satzverlust für sich und bestand auch die nächste Prüfung, Yeh Yi-Tian, noch im fünften Durchgang. Im Viertelfinale wird sie morgen ebenfalls auf Yuna Ojio treffen, die bereits ihre Kollegin Stefanska aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Neben Kaufmann, Griesel und Morsch hatte auch Jele Stortz den Sprung in die zweite Runde geschafft. Hier musste sie allerdings der topgesetzten Italienerin Nicole Arlia zum klaren 3:0-Sieg gratulieren.

Bei den U13-Mädchen schafften es derweil vier deutsche Talente ins Viertelfinale. Anders als bei ihren älteren Kolleginnen hatten sie dafür allerdings einzig die Gruppenphase erfolgreich absolvieren müssen - für das Achtelfinale, mit dem die K.o.-Runde in dieser Konkurrenz begann, hatten Josephina Neumann, Lisa Wang, Koharu Itagaki und Laura Milos jeweils ein Freilos. Die topgesetzte Neumann erfüllte in der Gruppe ihre Favoritenrolle und gewann beide Spiele mit 3:0, aber auch Wang, Itagaki und Milos gingen ohne Niederlage als Siegerinnen aus der Vorrunde hervor. Amelie Jia war in derselben Gruppe wie Milos, verlor aber nicht nur das direkte Duell gegen ihre Teamkameradin, sondern auch das Spiel gegen die Österreicherin Nina Skerbinz knapp. So schied sie ebenso aus wie Anna Walter, die die Gruppenphase ohne Sieg abschloss. Morgen bietet sich eine neue Chance - dann beginnt auch der U11-, U15- und U19-Wettbewerb.

Deutsche Jungen in Polen ausgeschieden

Für die deutschen Jungen, die zeitgleich beim WTT Youth Contender im polnischen Wladyslawowo spielen, verlief der Tag weniger erfolgreich. Auch hier standen heute die ersten Runden des U13- und U17-Wettbewerbs auf dem Programm, allerdings ist am Ende des ersten Turniertags keines der sechs angetretenen deutschen Talente noch im Rennen. Zwar schafften es Wim Verdonschot, Andre Bertelsmeier, Bastian Meyer und Eunbin Ahn, sich in der Gruppenphase durchzusetzen - Ahn sogar mit zwei 3:0-Siegen -, in der ersten K.o.-Runde mussten sie allerdings allesamt ihren Gegnern gratulieren. Während Meyer und Ahn gegen den Polen Alan Kulczycki sowie William Bergenblock aus Schweden keinen Satz gewannen, verloren Verdonschot und Bertelsmeier gegen den Polen Michal Piotr Gawlas und Kwon Hyuk mit 1:3. Bertelsmeier hatte sich im letzten Satz noch einmal gegen die drohende Niederlage aufgebäumt, verlor aber schließlich mit 14:16. 

Der einzige deutsche Teilnehmer in der U13-Konkurrenz, Daniel Nagy, war bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Doch auch für die Jungs ist das Rennen noch nicht vorbei - morgen geht es im U19- und U15-Wettbewerb weiter. 

Alle Ergebnisse der deutschen Spieler/innen finden Sie auf Seite zwei!

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.