World Tour

Grand Finals: Franziska scheitert an Japans Wunderkind

Patrick Franziska konnte Tomokazu Harimoto mit seinem kraftvollen Spiel nicht ärgern (©ITTF)

13.12.2018 - Für Patrick Franziska sind die ITTF Grand Finals im südkoreanischen Incheon bereits nach dem ersten Spiel beendet. Im Achtelfinale des letzten großen Turniers des Jahres unterlag der deutsche Nationalspieler Japans Wunderkind Tomokazu Harimoto mit 1:4. Timo Boll darf hingegen noch auf ein Weiterkommen hoffen. Sein Achtelfinalspiel gegen den Chinesen Liang Jingkun findet erst am Freitagmorgen statt.

Tomokazu Harimoto ist ein Phänomen. Mit seinen 15 Jahren hat er im Tischtennis bereits so viel erreicht, wovon die meisten anderen Topspieler nur träumen können. Aktuell rangiert der japanische Rekordjäger auf Rang fünf der Weltrangliste und ging damit als Favorit in das Spiel gegen Patrick Franziska. Vielleicht hatte sich dieser ein paar Hoffnungen gemacht, nachdem Harimoto kürzlich nach Timo Boll auch Benedikt Duda zum Sieg hatte gratulieren müssen. Was den beiden Linkshändern gelang, blieb dem Rechtshänder aber verwehrt: Franziska verlor das Duell mit 1:4. Dabei hatte er den ersten Vorstoß des Japaners noch abwehren und den 1:1-Ausgleich holen können. Harimoto setzte Franziskas kraftvollem Spiel jedoch seine Schnelligkeit entgegen und spielte sich so zum Erfolg. Für Patrick Franziska sind die Grand Finals damit bereits nach dem ersten Tag beendet, nachdem sich sein Doppelpartner Jonathan Groth dazu entschlossen hatte, nicht nach Incheon zu reisen. Das zweite Eisen im Feuer der Deutschen, Timo Boll, bekommt morgen früh seine Chance auf den Einzug in die Runde der besten Acht. Er wird vom Chinesen Liang Jingkun herausgefordert.

Auch in den anderen drei Achtelfinalpartien, die heute im Herren-Einzel ausgetragen wurden, triumphierte am Ende der Favorit. Die beiden Chinesen Xu Xin und Lin Gaoyuan treffen so morgen direkt aufeinander, Tomokazu Harimotos nächster Gegner wird Jang Woojin sein, der sich gegen seinen Landsmann Lim Jonghoon durchsetzen konnte. Auch bei den Damen wird es morgen zu einem chinesischen Duell zwischen Wang Manyu und Chen Meng kommen. Die japanischen Stars Mima Ito und Miu Hirano sind hingegen bereits ausgeschieden. Während Letztere ihrer Teamkollegin Kasumi Ishikawa gratulieren musste, scheiterte Ito im siebten Satz an Cheng I-Ching aus Taiwan. Besondere Aufmerksamkeit wurde heute zudem dem Mixed-Wettbewerb zuteil. Denn hier ist das nord-/südkoreanische Duo Cha Hyo Sim/Jang Woojin im Rennen, das bereits bei den Korea Open zu begeistern wusste. In Incheon gelang den beiden ein starker Auftakt. Mit 3:2 warfen sie die amtierenden Weltmeister Maharu Yoshimura/Kasumi Ishikawa heraus und stehen damit bereits im Halbfinale.
 

Die Spiele der Deutschen

Herren-Einzel

Achtelfinale
Patrick Franziska - Tomokazu Harimoto JPN 1:4 (-7,10,-8,-7,-7)
Timo Boll - Liang Jingkun CHN, Freitag 8:55 Uhr

Alle Spiele, Ergebnisse und einen Livestream finden Sie auf der ITTF-Webseite!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.