World Cup

World Cup: Zhu Yuling im Halbfinale und an der Weltspitze

Gestatten, die neue Weltranglistenerste, Zhu Yuling (©ITTF)

29.10.2017 - Viele spannende Partien bekamen die Zuschauer des World Cups der Damen im kanadischen Markham bereits zu sehen. So ging zum Beispiel die Hälfte der Achtelfinalspiele über die volle Distanz. Die großen Favoritinnen Liu Shiwen, Zhu Yuling und Titelverteidigerin Miu Hirano gaben sich bislang jedoch keine Blöße. Egal, wer das Rennen am Ende macht, eine Sache steht bereits jetzt fest: Ding Ning wird den Weltranglistenspitzenplatz an Zhu Yuling abgeben.

Zhu Yuling ist die topgesetzte Spielerin beim World Cup der Damen in Markham und steht im Halbfinale des Turniers. Auch wenn sie die Medaille noch nicht sicher hat, hatte die Vizeweltmeisterin von Düsseldorf aber bereits am zweiten Turniertag großen Grund zur Freude. Wie die ITTF ausgerechnet hat, bedeutete der Einzug ins Halbfinale nämlich bereits Zhus Übernahme des Weltranglistenspitzenplatzes, den Ding Ning seit Oktober 2016 besetzt hält. Auch wenn sich die Chinesin über ihren ersten Monat an der Weltspitze freuen wird, dürften ihr aktuell eher ein paar andere Dinge durch den Kopf gehen: wie sie es schafft, heute Nacht den World Cup in die Höhe strecken zu dürfen.

Zhu spazierte bislang ohne Probleme - mit jeweils einem verlorenen Satz gegen Zhang Mo und Li Jie - ins Halbfinale. Noch souveräner absolvierte ihre Teamkollegin Liu Shiwen diesen Weg, die bisher noch keinen Satz abgab, und Titelverteidigerin Miu Hirano, die lediglich einen Durchgang gegen Matilda Ekholm verlor. Hirano und Liu Shiwen werden im Halbfinale die Bessere unter sich ausmachen. Zhu Yuling wird derweil von Cheng I-Ching herausgefordert. Die Taiwanerin wäre im Achtelfinale bereits fast an Georgina Pota gescheitert, rettete sich aber in die nächste Runde und erspielte sich einen 4:2-Sieg gegen Lee Ho Ching, die zuvor die starke Japanerin Kasumi Ishikawa aus dem Rennen geworfen hatte. Die beiden besten Europäerinnen beim World Cup waren die Niederländerin Li Jie und Elizabeta Samara aus Rumänien, die jedoch beide im Viertelfinale scheiterten. Damit werden die Medaillen ausschließlich an asiatische Akteurinnen gehen. Die einzige deutsche Starterin, Sabine Winter, musste sich bereits in der Vorrunde verabschieden (zum Bericht).


Die Hauptrunde im Überblick:

Achtelfinale
Zhu Yuling CHN - Zhang Mo CAN 4:1
Liu Jia AUT - Li Jie NED 3:4
Cheng I-Ching TPE - Georgina Pota HUN 4:3
Lee Ho Ching HKG - Kasumi Ishikawa JPN 4:3
Miu Hirano JPN - Matilda Ekholm SWE 4:1
Chen Szu-Yu TPE - Doo Hoi Kem HKG 4:3
Elizabeta Samara ROU - Suh Hyowon KOR 4:1
Dina Meshref EGY - Liu Shiwen CHN 0:4

Viertelfinale
Zhu Yuling CHN - Li Jie NED 4:1
Cheng I-Ching TPE - Lee Ho Ching HKG 4:2
Miu Hirano JPN - Chen Szu-Yu TPE 4:0
Elizabeta Samara ROU - Liu Shiwen CHN 0:4

Halbfinale
Zhu Yuling CHN - Cheng I-Ching TPE
Miu Hirano JPN - Liu Shiwen CHN 

Alle Spiele, Ergebnisse und einen Livestream finden Sie auf der ITTF-Webseite!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.