World Tour

Japan Open: Weiterer Titel für Ma Long, Bronze für Han Ying

Ma Long ließ Fan Zhendongs Revanche nicht zu (©ITTF)

18.06.2017 - Volle Ausbeute für China bei den Japan Open: Sowohl im Einzel als auch im Doppel durfte das Reich der Mitte bei beiden Geschlechtern auf das oberste Siegertreppchen des mit 220.000 US-Dollar dotierten World Tour-Turniers klettern. Während sich Ma Long in der Neuauflage des WM-Finales gegen Fan Zhendong durchsetzte, triumphierte bei den Damen die erst 16-jährige Sun Yingsha. Beste Deutsche war Han Ying, die mit Bronze belohnt wurde.

Die beiden aktuell besten Tischtennisspieler der Welt durften auch bei den Japan Open das letzte Spiel des Turniers bestreiten. Ma Long und Fan Zhendong hatten ihre Halbfinals gegen Xu Xin und Jun Mizutani souverän hinter sich gebracht, um schließlich im Endspiel, wie bereits vor knapp zwei Wochen bei der WM in Düsseldorf, den Sieger unter sich auszumachen. Während Fan Zhendong bei den Welttitelkämpfen eine sehenswerte Aufholjagd hinlegte, um den Olympiasieger noch in den siebten Satz zu zwingen, ging das Endspiel der Japan Open nur über fünf Runden. Fan glich den ersten Vorstoß des Weltmeisters zwar noch aus, dann ließ Ma Long jedoch nichts mehr zu und sicherte sich so den Titel. 

Bei den Damen triumphierte derweil mit dem chinesischen Talent Sun Yingsha eine nicht gesetzte Spielerin, die zuvor nicht nur die topgesetzte Feng Tianwei, sondern auch Deutschlands Penholderspielerin Shan Xiaona aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Im Endspiel gegen Teamkameradin Chen Meng kämpfte sich die 16-Jährige nach 1:3-Rückstand noch zum Sieg. Bronze ging derweil an Wang Manyu und Deutschlands Beste, Han Ying. Die Abwehrspielerin hatte sich als einzige Europäerin bis in die Vorschlussrunde vorgekämpft, konnte gegen Chen Meng allerdings wenig ausrichten. Den vierten Satz holte sie noch auf ihre Seite, wenig später musste sie Chen zum 4:1-Sieg gratulieren. „Heute war Chen Meng die bessere Spielerin“, sagte Han gegenüber dem DTTB. „Aber in den Runden zuvor habe ich ganz gut gespielt. Ich bin zufrieden. Mal sehen, wie es nächste Woche in China läuft.“ Für Deutschlands Herren war es in Tokio weniger gut gelaufen. Sie mussten sich allesamt spätestens in der ersten Hauptrunde verabschieden.

Auch im Doppel triumphierte gestern am Ende China. Ma Long/Xu Xin sowie Sun Yingsha/Chen Xingtong sicherten sich die Goldmedaillen.


Die Spiele des Tages in der Übersicht:

Herren-Einzel

Halbfinale
Ma Long CHN - Xu Xin CHN 4:2 (-5,11,6,-5,5,5)
Jun Mizutani JPN - Fan Zhendong CHN 1:4 (-7,-6,-10,9,-8)

Finale 
Ma Long CHN - Fan Zhendong CHN 4:1 (7,-5,7,8,5)


Damen-Einzel

Halbfinale
Sun Yingsha CHN - Wang Manyu CHN 4:0 (14,9,12,7)
Han Ying - Chen Meng CHN 1:4 (-7,-8,-8,7,-5)

Finale
Sun Yingsha CHN - Chen Meng CHN 4:3 (-9,9,-8,-8,7,9,8)

Alle Ergebnisse finden Sie auf der ITTF-Webseite!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.