Trainingstipp

Tipp: Das Fitnesstraining nach der Saison

Mit einfachen Übungen können Sie auch zu Hause an Ihrer Fitness arbeiten (©Pixabay)

11.06.2019 - Nach der Saison ist vor der Saison. Das heißt nicht, dass Sie jetzt weiter trainieren sollten wie schon in der Saison, aber es ist der perfekte Zeitpunkt, um das Training mal wieder etwas umzustellen. Um das ganze Training wieder etwas aufzulockern, machen Alternativen zum herkömmlichen Tischtennistraining Sinn. Unser Partner foodspring hat heute ein paar Tipps für Sie zusammengefasst, um Ihr Training noch weiter zu verbessern.

Das Gute an der Zeit direkt nach der Saison: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich auf seine Schwächen zu konzentrieren und diese auszugleichen. Sie können sich beim Training jetzt auch mal etwas mehr auspowern, ohne es im nächsten Saisonspiel zu bereuen. Falls Sie sich während der Saison verletzt haben, ist jetzt natürlich der richtige Zeitpunkt, diese voll und ganz auszukurieren. Ganz egal, wo Sie gerade stehen, nach der Saison ist der beste Zeitpunkt, um mit dem Fitnesstraining anzufangen.

"Hier wird Ihnen geholfen" - Professionelle Tischtennisschulen im Überblick
  • Butterfly TT-Schule Zugbrücke Grenzau, Individuell & Intensiv mit A-Lizenz Trainer Anton Stefko  www.zugbruecke.de 

Fitnesstraining und Tischtennis passen nicht zusammen, denken Sie? Das stimmt nicht. Mit den richtigen Übungen können Sie Ihr Training speziell auf Ihre Schwächen und Stärken angepasst ergänzen. So bietet Ihnen Fitnesstraining die Möglichkeit, Ihre Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit zu verbessern. Durch gezielte Kräftigung der Problemzonen Nacken und Schultern, Rücken, Ellenbogen und den Knöcheln können Sie hier zukünftig Verletzungen vorbeugen.

Da Tischtennis eine hochtechnische Sportart mit schnellen Bewegungen ist, empfehlen wir, Fitnessübungen zweimal wöchentlich an den trainingsfreien Tagen in Ihren Tagesablauf zu integrieren oder diese nach dem Techniktraining anzuhängen. Dabei ist es gar nicht wichtig, dass Sie sich dafür extra in einem Fitnessstudio anmelden. Es reicht bereits, ein kurzes, knackiges HIIT-Workout mit dem eigenen Körpergewicht für gerade mal 15 Minuten zu machen. Es geht hierbei nicht um großes Muskelwachstum. Im Vordergrund steht nur die Kräftigung der Muskulatur, für mehr Körperstabilität.

Verschiedene Workouts und Trainingspläne für das Training mit dem eigenen Körpergewicht und für Zuhause finden Sie im foodspring-Magazin und in kommenden Fitnesstipps auf myTischtennis.de. 

(Foodspring)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.