ETTU Cup

Einen Satz besser! Saarbrücken steht im ETTU-Cup-Finale

Darko Jorgic gewann sein Einzel mit weißer Weste (©1. FC Saarbrücken TT)

21.03.2019 - Spannender hätte es der 1. FC Saarbrücken TT kaum machen können. Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel des ETTU-Cup-Halbfinales gegen den polnischen Club K.S. Dekorglass Dzialdowo gewannen die Saarländer das Rückspiel ebenfalls mit 3:2, so dass am Ende die gewonnenen Sätze entschieden. Auch hier lagen die beiden Mannschaften fast gleichauf, Saarbrücken war allerdings einen Satz besser. Damit ist der Finaleinzug perfekt.

Der 1. FC Saarbrücken TT steht im Finale des ETTU Cups. Bis Patrick Franziska, Darko Jorgic und Tomas Polansky die Arme in die Höhe reißen konnten, musste allerdings noch einmal gerechnet werden. Denn nach einem engen 2:3-Krimi im Hinspiel endete auch die zweite Partie mit diesem Ergebnis - diesmal aber zugunsten von Saarbrücken. Am Ende entschied ein einziger Satz über den Sieger des Halbfinals. Und der hieß 1. FC Saarbrücken TT.

Während im Hinspiel der Japaner Taku Takakiwa der Punktegarant im polnischen Team war, übernahm diese Aufgabe diesmal Wong Chun Ting. Der Hongkong-Chinese gewann sowohl seine Auftaktpartie gegen Tomas Polansky als auch das Duell der beiden ‚Einser‘ gegen Patrick Franziska, der seine 2:1-Führung und ein 8:5 im Entscheidungssatz nicht nutzen konnte. Dafür hatte der Saarbrücker Spitzenspieler im zweiten Einzel des Tages gegen Jiri Vrablik für den Ausgleich gesorgt. Die Führung folgte sogleich dank Darko Jorgic, der Wang Yang wie im Hinspiel ohne Satzverlust besiegte. Dass er auch den dritten Satz, in dem er bereits mit 1:8 hinten lag, in der Verlängerung noch auf seine Seite holte, wurde später bei der Auszählung der Sätze noch einmal wichtig.

Zum großen Showdown kam es dann zwischen Vrablik und Polansky. Ersterer hatte bereits im Hinspiel bewiesen, dass er am Ende die Nerven behalten kann, als er Cristian Pletea mit 3:1 aus der Box schickte. Diesmal stand er Tomas Polansky gegenüber, der Saarbrücken unbedingt den 3:1-Sieg bescheren wollte, der das sichere Weiterkommen bedeutete. Und der Tscheche erfüllte seine Aufgabe mit Bravour: Beim Stand von 2:1 lag er im vierten Satz schon mit 6:9 zurück, startete aber noch einmal eine kleine Aufholjagd und sicherte dem FC damit den Finaleinzug. Nach ihrem Ausscheiden aus der Champions League haben sich die Saarländer damit die Chance erspielt, im zweitbesten europäischen Wettbewerb zu glänzen. Im Endspiel wird ihnen G.V. Hennebont TT gegenüberstehen.

K.S. Dekorglass Dzialdowo - 1. FC Saarbrücken TT 2:3
Wong Chun Ting - Tomas Polansky 3:0 (9,10,7)
Jiri Vrablik - Patrick Franziska 1:3 (-8,11,-7,-8)
Wang Yang - Darko Jorgic 0:3 (-10,-8,-12)
Wong Chun Ting - Patrick Franziska 3:2 (-4,9,-7,4,9)
Jiri Vrablik - Tomas Polansky 1:3 (-10,7,-7,-9)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.