Buntes

Älteste Tischtennis-Spielerin der Welt gestorben

Im Alter von 103 Jahren gestorben: Dorothy de Low (©Schillings)

27.01.2014 - Die Tischtennis-Welt trauert um ihr ältestes Mitglied: Die Australierin Dorothy de Low ist am Freitag im Alter von 103 Jahren verstorben. Noch im Jahr 2010 hatte sie mit fast 100 Jahren an den Senioren-Weltmeisterschaften im chinesischen Hohut teilgenommen – was ihre elfte Teilnahme nacheinander an diesem Wettbewerb bedeutete. 1992 war sie Weltmeisterin in der Ü-80-Einzelkonkurrenz geworden.

Dorothy de Low kam am 5. Oktober 1910 nördlich von London zur Welt und siedelte im Alter von zwei Jahren mit ihren Eltern nach Australien um. Zum Tischtennis fand sie erst mit 50 Jahren, nachdem ihr Tennis zu anstrengend geworden war. Durch ihren Auftritt bei den Senioren-Weltmeisterschaften 2010, bei denen sie das Finale der Ü85-Konkurrenz im Doppel erreichte, erlangte sie weltweite Aufmerksamkeit. Sie war eine der Hauptdarsteller in der Dokumentation "Ping Pong: Never to old for gold".

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.