Buntes

Star Awards: Boll für besten Punkt des Jahres nominiert

Diesen tollen Punkt erzielte Timo Boll bei den Qatar Open Ende März (©YouTube)

13.11.2019 - Inzwischen bereits zum siebten Mal verleiht der Weltverband ITTF die Star Awards und kürt am 11. Dezember im chinesischen Zhengzhou die Sieger in sieben Kategorien. Die Nominierten in den Kategorien "männlicher Tischtennisstar", "weiblicher Tischennisstar", "bester Punkt" und "Star-Trainer" wurden bereits bekanntgegeben. Timo Boll wurde für seinen Punktgewinn gegen Ma Long bei den Qatar Open nominiert, Jörg Roßkopf für die Kategorie Star-Trainer.

Zum zweiten Mal könnte Boll die Auszeichnung für den besten Punkt erhalten. Im Januar 2014 war der Rekordeuropameister für seinen Punktgewinn gegen Ma Long bei der WM 2013 geehrt worden, im Dezember 2017 zum männlichen Tischtennisstar gewählt worden.

Im Rennen um den besten Punktgewinn muss sich Boll diesmal gegen die US-Amerikanerin Lily Zhang (gegen Miu Hirano beim World Cup), den Argentinier Gaston Alton (gegen Vitor Ishiy bei den Pan-Amerika-Meisterschaften), den Rumänen Cristian Pletea (gegen Yui Heyi bei der Jugend-WM) und das chinesische Duo Xu Xin und Fan Zhendong (gegen Benedikt Duda und Dang Qiu bei den Japan Open) behaupten, abgestimmt werden kann bis zum 24. November hier.

Falck unter den Nominierten für den männlichen Tischtennisstar 
In den Kategorien männlicher und weiblicher Tischtennisstar taucht insgesamt nur ein Nicht-Asiate auf: Mattias Falck, der im April nicht nur das WM-Finale erreichte, sondern im Juni als erster Schwede seit 2002 in die Top 10 der Weltrangliste einzog, könnte zum Spieler des Jahres gekürt werden. Starke Konkurrenz hat er allerdings in Person von Xu Xin, Ma Long und Lin Yun-Ju.

Der Chinese Xu Xin gewann 2019 die Japan, Korea und Australian Open, den Mixed-Doppel-Titel bei der WM und kürte sich zudem zum asiatischen Meister im Einzel-, Mixed- und Mannschafts-Wettbewerb. Sein Landsmann Ma Long wiederum wurde zum dritten Mal in Folge Einzel-Weltmeister, gewann darüber hinaus den Doppel-Titel bei der WM und die Qatar sowie die China Open. Als jüngster taiwanischer Spieler aller Zeiten zog Lin Yun-Ju in die Top 10 der Weltrangliste ein, auch durch den Gewinn des Einzel-Golds bei den Czech und Oman Open. 

Liu Shiwen, Chen Meng, Sun Yingsha oder Mima Ito?
Die Auszeichnung als weiblicher Tischtennisstar können sich diesmal die Chinesinnen Chen Meng, Sun Yingsha, Liu Shiwen und die Japanerin Mima Ito sichern. Liu Shiwen wurde in Budapest zum ersten Mal Einzel-Weltmeisterin, holte dort auch Mixed-Gold und schrieb mit ihrem fünften Titelgewinn beim World Cup im Oktober Geschichte.

Die Japan, Australian und German Open wiederum gewann in diesem Jahr die erst 19-jährige Sun Yingsha, während Chen Meng die Hungarian, China, Korea und Swedish Open für sich entschied und Vize-Weltmeisterin im Einzel wurde. Immerhin über Silber bei den Hongkong, Swedish und German Open durfte sich Mima Ito freuen. 

Roßkopf erneut nominiert
Wie schon in den beiden letzten Jahren ist Jörg Roßkopf auch diesmal in der Kategorie "Star-Trainer" nominiert, 2017 hatte er sich die Auszeichnung sichern können. Der Herren-Bundestrainer coachte sein Team in diesem Jahr zum Gewinn der Europameisterschaft und European Games – bei beiden Turnieren verlor Deutschland kein einziges Einzel. Starke Konkurrenz um die Auszeichnung als Trainer des Jahres hat Roßkopf mit dem chinesischen Damen-Nationaltrainer Li Sun. Dieser durfte im Kalenderjahr 2019 zahlreiche Titel seiner Schützlinge in Mannschafts- und Individual-Wettbewerben bejubeln, darunter den bei der WM, dem Team World Cup oder etwa den Asienmeisterschaften. Ebenfalls nominiert ist der Puerto Ricaner Bladimir Diaz, der die Damen-Nationalmannschaft seines Landes zum Titel bei den Pan-Amerika-Spielen sowie seine Tochter Adriana zum Einzel-Titel bei diesem Turnier coachte. 

Die Nominierungen für die Kategorien "männlicher Para-Star", "weiblicher Para-Star" und "Breakthrough Star" werden noch bekanntgegeben. Feierlich geehrt werden die Gewinner der 'Oscars des Tischtennissports' am  11. Dezember im chinesischen Zhengzhou, einen Tag vor Beginn der dort ausgetragenen Grand Finals der World Tour (12. bis 15. Dezember). 

Die Nominierten in den Hauptkategorien 2019:

Männlicher TT-Star
Mattias Falck
Xu Xin
Ma Long
Lin Yun-Ju

Weiblicher TT-Star
Chen Meng
Sun Yingsha
Liu Shiwen
Mima Ito

Bester Punkt (siehe Video unten)
Timo Boll (gegen Ma Long bei den Qatar Open)
Lily Zhang (gegen Miu Hirano beim World Cup) 
Gaston Alton (gegen Vitor Ishiy bei den Pan-Amerika-Meisterschaften) 
Christian Pletea (gegen Yui Heyi bei der Jugend-WM)
Xu Xin und Fan Zhendong (gegen Benedikt Duda und Dang Qiu bei den Japan Open)



Die Preisträger der ITTF Star Awards 2018 in der Übersicht: 
    •    Male Table Tennis Star: Fan Zhendong (CHN)
    •    Female Table Tennis Star: Ding Ning (CHN)
    •    Table Tennis Star Point: Xu Xin (CHN)
    •    Male Para Table Tennis Star: Jordi Morales (ESP)
    •    Female Para Table Tennis Star: Kelly van Zon (NED)
    •    Table Tennis Star Coach: Massimo Costantini (ITA)
    •    Table Tennis Breakthrough Star: Manika Batra (IND)


(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.